Bis Ende 2020

Eier ohne Kükentöten: Rewe Group plant Verfünffachung des Angebots

Rewe plant die Umstellung sämtlicher Freiland-Eigenmarken-Eier auf Kükentöten-freie Lieferketten. Grundlage ist die respeggt-Brüterei in Barneveld, in der das SELEGGT-Verfahren angewendet wird.

Die Rewe Group will ihr Angebot bei Eiern aus Haltungen ohne Kükentöten ausbauen. Nach der bereits 2018 erfolgten Einführung sei der 6er-Pack respeggt-Freiland-Eier in allen 5.500 Rewe und Penny-Märkten verfügbar. Nun strebt der Lebensmittelhändler nach eigener Aussage die Umstellung sämtlicher Freiland-Eigenmarken-Eier auf Kükentöten-freie Lieferketten an.

Mit diesem Vorhaben verfünffache sich die Anzahl der respeggt-Freiland-Eier, die in den Rewe-Supermärkten verkauft werden, bis Ende des Jahres auf rund 260 Mio., teilt das Unternehmen mit. Damit sei dann bereits jedes zweite Frisch-Ei aus dem Eigenmarkensortiment der Rewe frei von Kükentöten.

Parallel führten auch die rund 2.200 Penny-Märkte in Deutschland flächendeckend den 6er-Pack respeggt-Freiland-Eier. Die Anzahl der respeggt-Legehennen soll von aktuell 1 Mio. Tiere auf bis zu 4 Mio. Ende 2020 ansteigen, heißt es weiter. Sämtliche Legehennen kämen aus der respeggt-Brüterei in Barneveld, in der das SELEGGT-Verfahren zur Geschlechtsbestimmung am neunten Bruttag angewendet wird.

Die REWE Group betont in diesem Zusammenhang, dass sie weltweit führend sei bei der Umstellung. Man sei hier absoluter Vorreiter. "Mit der angestrebten Umstellung sämtlicher Freiland-Eier bei Rewe bis zum Ende des Jahres formulieren wir ein extrem ambitioniertes Ziel. Wir erreichen dies, indem wir die beiden Säulen Bruderhahn-Projekte und Geschlechtsbestimmung im Brutei am neunten Bruttag ausbauen“, erklärt Bartholomäus Malcherek, Bereichsleiter Frische/Tiefkühlkost, Eigenmarken Einkauf und Entwicklung national/international der Rewe Group. „Verfahren, die erst nach dem neunten Bruttag angewendet werden können, sind für uns auf Basis der aktuellen wissenschaftlichen Erkenntnisse kein gangbarer Weg“, stellt Malcherek klar.

Und Dr. Ludger Breloh, SELEGGT-Geschäftsführer, ergänzt: „Wir arbeiten mit Hochdruck daran, entsprechende Eier-Kapazitäten zu schaffen. Faktisch müssen wir die Anzahl der Legehennen dafür um 400 % erhöhen. Allein aus diesem Grund wäre es derzeit nicht möglich, die Discount-Tochter Penny parallel zu bedienen. Ich begrüße es, dass die Rewe Group ein klares Bekenntnis zum Zeitpunkt der Geschlechtsbestimmung im Brutei gegeben hat.“

Rewe bietet bereits seit 2016 unter Spitz&Bube Eier an, die aus Bruderhahn-Projekten stammen. Dabei werden die männlichen Küken der Legehennenrassen zur Schlachtreife aufgezogen. Penny bietet seinen Kunden solche Eier seit 2017 unter dem Namen „Herzbube“ an. Zusammen wurden so über 1,5 Mio. männliche Küken eingestallt.

Die genossenschaftliche REWE Group ist einer der führenden Handels- und Touristikkonzerne in Deutschland und Europa. Im Jahr 2018 erzielte das Unternehmen einen Gesamtaußenumsatz von über 61 Milliarden Euro. Die 1927 gegründete REWE Group ist mit ihren mehr als 360.000 Beschäftigten in 22 europäischen Ländern präsent.

Zu den Vertriebslinien zählen Super- und Verbrauchermärkte der Marken REWE, REWE CENTER und BILLA sowie MERKUR, der Discounter PENNY und die Baumärkte von toom. Hinzu kommen Convenience-Märkte (REWE To Go) und die E-Commerce-Aktivitäten REWE Lieferservice sowie Zooroyal, Weinfreunde und Kölner Weinkeller. Zur Touristik gehören unter dem Dach der DER Touristik Group die Veranstalter ITS, Jahn Reisen, Dertour, Meiers Weltreisen, ADAC Reisen, Kuoni, Helvetic Tours, Apollo und Exim Tours und über 2.400 Reisebüros (u.a. DER Reisebüro, DERPART und Kooperationspartner), die Hotelmarken lti, Club Calimera, Cooee, PrimaSol und Playitas Resort und der Direktveranstalter clevertours.com.


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen