SELEGGT ab 2021?

Stand der Dinge bei Beendigung des Kükentötens Premium

Die Bundesregierung hat sich ausführlich dazu geäußert, wie das Kükentöten in den Brütereien durch welche Technik beendet werden kann. Denn schon 2018 hatte Ministerin Klöckner die Methode SELEGGT von Rewe als Lösung präsentiert.

Die Bundesregierung arbeitet daran, dass das Kükentöten schnellstmöglich beendet wird. Schnellstmöglich heißt, dass die Brütereien mit dem Kükentöten aufhören müssen, sobald ihnen praxistaugliche Alternativen zur Verfügung stehen. Das geht aus einer Antwort der Bundesregierung auf eine Kleine Anfrage der Fraktion Die Linke hervor.

Zur Einführung von Alternativen befindet sich die Bundesregierung nach eigener Aussage im stetigen und engen Austausch mit allen Beteiligten. Die jüngsten Entwicklungen hat Bundesministerin Julia Klöckner bei einer Pressekonferenz am 8. November 2018 vorgestellt. In den Medien interessiert aufgenommen wurde damals das von der Firma SELEGGT eingesetzte endokrinologische Verfahren zur Geschlechtsbestimmung, an dem der Handelskonzern Rewe beteiligt ist.

Generell habe die Regierung aber bei den derzeit in Frage kommenden Alternativen wie Bruderhähne, Zweinutzungshühner und Geschlechtsbestimmung im Brut-Ei keine Präferenz und folglich auch keine Ziele in Bezug auf deren Marktanteile. Sie ist jedoch der Ansicht, dass sich das Kükentöten in der Breite am schnellsten durch die Geschlechtsbestimmung im Brut-Ei beenden lassen dürfte.

Die Bundesregierung hat für die Entwicklung aller genannten Alternativen Fördermittel bereitgestellt. Seit 2008 waren das insgesamt 6,5 Mio Euro. Davon entfallen rund 4,9 Mio. Euro auf vier Projekte zum spektroskopischen bzw. endokrinologischen Verfahren,...

Weiterlesen mit PREMIUM
Jetzt 30 Tage gratis testen
Mehr erfahren

Traktor von gestern. Technologie von morgen.

Meldung verpasst? Wir verhindern, dass Sie nicht mitreden können. Tragen Sie sich jetzt für unseren Newsletter ein und wir benachrichtigen Sie über alle wichtigen Ereignisse rund um die Landwirtschaft.

Artikel geschrieben von

Alfons Deter

Redakteur top agrar Online

Schreiben Sie Alfons Deter eine Nachricht

Das könnte Sie auch interessieren

Kükentöten steht vor Gericht

vor von Stefanie Awater-Esper

Verbraucher wollen Eier „ohne Kükentöten“

vor von Aus dem top agrar-Magazin Corrina Reithmayer und Prof. Oliver Mußhoff,

Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich einloggen um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen