Gummimatten

Erfahrungen und Tipps zum Einbau der Matten

In unserem Beitrag haben wir die Erfahrungen von zwei Praktikern mit der Umrüstung von Betonböden auf Gummimatten in der Kälbermast beschrieben. Anbei haben wir für Sie weitere Infos zusammengestellt.

Erfahrungen mit Gummimatten gibt es auch bei der Tierärztlichen Gemeinschaftspraxis BSB (www.tierarztpraxis-bsb.de) aus Bersenbrück (Niedersachsen). „Einige unserer Kunden haben schon vor fünf Jahren angefangen, auf Gummimatten umzurüsten“, sagt Dr. Eduard Debletz. Was die Tierärzte festgestellt haben:

  • Bei den Bullen kommt es zu weniger Druck- und Schürfstellen, auch Klauenverletzungen sind in einigen Betrieben zurückgegangen.
  • Die Tiere (Kälber und Bullen) liegen mehr als auf unelastischen Böden.
  • Viele Landwirte hatten befürchtet, dass sich die Tiere wegen der Rutschgefahr schneller verletzten. Die Tierärzte haben aber keine Zunahme von Brüchen oder Bänderverletzungen festgestellt.
  • Festzustellen ist, dass sich die Klauen weniger abnutzen als auf Beton.
  • Ob sich Kälber auf Stroh oder Gummi besser entwickeln, hängt auch von der Herkunft ab: Haben sie im vorherigen Betrieb auf Stroh gestanden, müssen sie sich erst an das Gummi gewöhnen.
  • Zur Haltbarkeit der Matten können die Tierärzte noch nichts sagen, bislang sind keine frühzeitigen Ausfälle festzustellen. Viele Hersteller geben fünf Jahre Garantie, einige sogar bis zu sieben Jahre.
  • Zur richtigen Pflege gehört auch das passende Desinfektionsmittel, dass das Gummi nicht angreifen darf.
  • Die meisten Landwirte haben die Matten selbst verlegt.

Das bieten die Firmen

Auf dem Markt gibt es verschiedene Mattenvarianten, die die Tierhalter selbst installieren können. Hier eine Auswahl:

Die SDR- und SR-Spaltenauflagen von Easyfix für Kälber, Bullen und Milchvieh werden mit integrierten Gummikeilen auf Betonspaltenböden angebracht. Die Matten können für jegliche Größen von neuen oder gebrauchten Betonspaltenböden angefertigt werden. Sie sind DLG zertifiziert und reduzieren laut Hersteller den Ammoniakgehalt im Stall um bis zu 30 %. Für Bongossispalten gibt es die einstreifigen VR77-Gummimatten für Kälber. (www.easyfix.com)

Easyfix

Bei dem Gummibelag von Easyfix sind die Gummikeile in der Matte integriert. (Bildquelle: Easyfix)

DeLaval bietet Spaltenbodenbeläge für Kälber (SFC-C) für Beton- und Holzuntergrund. Der Belag ist zweistreifig und wird mit einem integrierten Keilsystem ohne Verschraubung installiert. Dafür werden die Keile des Belags mit einem Hammer eingeschlagen. Die Streifen können gekürzt werden. Beim Neubau mit Keilsystem fällt die Installation leichter, wenn die Betonspalten vorher nass gemacht werden. Der Belag für Holzböden ist einstreifig und wird angeschraubt. (www.delaval.com)

DeLaval

Der Spaltenbodenbelag SFC-C für Kälber. (Bildquelle: DeLaval)

Die Matten von Kraiburg werden für die Spaltenboden-Typen (Beton wie Bongossi) maßgefertigt, was laut Hersteller wenig bis gar kein Verschnitt bedeutet. Sie werden direkt auf den Spalten gelegt und mit einem patentierten Befestigungssystem („Gummidübel“) im Spalten verkeilt. Laut Kraiburg können nahezu alle in der Kälbermast herkömmlich vorkommenden Spaltenböden mit Gummiauflagen belegt werden. Bei Sanierung ist darauf zu achten, dass die Spaltenelemente noch tragfähig sind. Eine Schlitzbreite von zu sanierenden Spaltenböden von 30 mm oder mehr ist vorteilhaft, ab 24 mm technisch möglich. (www.kraiburg-elastik.de).

Kraiburg

Bei der Montage der Kraiburg-Matten (hier das Modell Kura S) werden Gummikeile mit dem Hammer eingeschlagen. (Bildquelle: Kraiburg)

Auch die österreichische Firma Stallfit fertigt die Matten nach Maß an. Die Befestigung auf den Spalten erfolgt mit dem patentiertem Slat Lock System (siehe Foto). (www.stallfit.com)

Stallfit

So verkeilt sich das Slat Lock-System in den Betonspalten. (Bildquelle: Stallfit)