top agrar 8/2021 Ackerbau

Neue Wintergerstensorte zur Probe

Auch in diesem Jahr hat das Bundessortenamt neue Wintergerstensorten zugelassen. Einige interessante Kandidaten sind dabei.

Die vielversprechendsten Zulassungskandidaten 2021 stehen bereits den diesjährigen niedersächsischen LSV, so dass von ihnen bereits aktuelle Ernteergebnisse vorliegen und ein Vergleich mit den bewährten Sorten möglich ist.

Für einen Probeanbau eignen sich:

  • SU Midnight als doppelt GMV resistente längere Sorte mit guter Standfestigkeit und mittlerer Strohstabilität. Im Kornertrag ist sie sowohl in der behandelten als auch in der unbehandelten Variante mit der Note 8 eingestuft, was für eine ansprechende Blattgesundheit spricht. Das hl-Gewicht liegt im mittleren Bereich.
  • KWS Morris weist bei mittlerer Pflanzenlänge ebenfalls eine überdurchschnittliche Standfestigkeit auf. Bei insgesamt guter Blattgesundheit und hohem hl-Gewicht hat sie im Kornertrag in beiden Stufen die Note 7 bekommen.
  • Als zweizeilige Sorten wurden unter anderem SU Laubella und LG Carthago zugelassen. Laubella zeichnet sich durch eine etwas frühere Entwicklung, gute Gesundheit und hohe Erträge (beiden Behandlungsstufen Note 8) aus. Carthago ist eine sehr kurze, etwas später reifende Sorte mit guter Gesundheit und Ertragseinstufung Note 8/7. Beide Sorten erreichen hohe hl-Gewichte.