Hochschulranking 2012: FH Eberswalde

Die Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde ermöglicht den Studenten eine Spezialisierung auf den ökologischen Landbau im Rahmen der Studiengänge Ökolandbau und Vermarktung im Bachelor und Öko-Agrarmanagement im Master. Dieser wird in Kooperation mit der HU Berlin angeboten. Einzelne Module können im Master deshalb auch in Berlin besucht werden.
 
Die Studenten haben den besten Einblick in die Lehre ihrer Hochschule. Aus diesem Grund haben wir gefragt:

Würden Sie Ihre Hochschule weiterempfehlen?

An der Fachhochschule Eberswalde haben 77 Studenten am top agrar-Hochschulranking teilgenommen. Davon würden 86% ihre Hochschule weiterempfehlen. Ein Student ist der Meinung: „An der FH stimmt einfach alles, vor allem die Praxisnähe und die gute Lehre.“

So benoten die Studenten die Kernbereiche:

FH Eberswalde Alle Hochschulen
Pflanzenproduktion 1,7 1,7
Tierproduktion 1,8 1,7
Wirtschaft 1,7 1,8
Landtechnik 1,9 2,3

Noten: 1= sehr gut 5= mangelhaft

Bei der Benotung der Kernbereiche landet Eberswalde in drei von vier Schwerpunkten auf dem zweiten Platz unter den FHs. Ein Student erklärt: „Jeder Dozent ist ein Experte in seinem Fachgebiet und kann das Wissen auch vermitteln.“ In der Tierproduktion erreicht die FH mit einer 1,8 den vorletzten Platz.

Hier sehen die Studenten Verbesserungsbedarf:

Etwa die Hälfte der Studenten sieht Verbesserungsbedarf beim Aufbau des Studiums, 44% bemängeln die Qualität der Lehre. Die Ausstattung ist für 18% der Studenten verbesserungsbedürftig.

Diese Noten vergeben die Studenten für:

FH Eberswalde Alle Hochschulen
Kursangebot 2,0 2,0
Wahlfächerangebot 2,3 2,0
Tutorienangebot 2,9 2,5
Exkursionsmöglichkeiten 1,5 2,1
Technische Ausstattung 1,8 1,8
Medien und E-Learning 1,8 1,9
Praxisbezogenheit 1,5 2,2
Aktualität der Lehre 2,0 1,9
Abstimmung der Module 2,5 2,3
Fachliche Qualifikation der Dozenten 1,7 1,6
Didaktische Fähigkeiten der Dozenten 2,4 2,2
Beratung und Betreuung durch Dozenten 1,7 2,0
Anzahl Studenten zu Dozenten 1,6 2,1

Die schlechteste Benotung erhält Eberswalde beim Tutorienangebot und der Abstimmung der Module. Die besten Noten erhalten die Exkursionsmöglichkeiten und die Praxisbezogenheit.

Diesen Zeitaufwand schätzen die Studenten für:

FH Eberswalde Alle Hochschulen
Vorlesungen 26,8 22,7
Vor- und Nachbereitung 14,9 13,7
Summe 41,7 36,4
Bezeichnen den Lern-/Zeitaufwand als zu hoch 21% 13%
Klagen über Stress und zu hohe Belastung 31% 24%

Die Studierenden schätzen den Zeitaufwand für Vorlesungen sowie Vor- und Nachbereitung auf 41,7 Stunden pro Woche und liegen damit deutlich über dem Durchschnitt aller Hochschulen. Auch der Anteil an Studenten, die angeben, der Zeitaufwand und Stress seien zu hoch, liegt höher als im Durchschnitt aller Hochschulen.

Auf diese Berufe fühlen sich die Studenten vorbereitet:

Die Studenten der FH Eberswalde fühlen sich überwiegend für die Leitung eines landwirtschaftlichen Betriebes sowie für den vor- und nachgelagerten Bereich vorbereitet. Nur 22% der Befragten sind der Meinung sie wären in der Lage Tätigkeiten in der Industrie auszuüben. Etwa die Hälfte der Studenten erkennt eine Vorbereitung für Aufgaben in Wissenschaft und Forschung sowie im öffentlichen Dienst.

Aus diesen Gründen entschieden sich die Studenten für die Uni:

Studierende in Eberswalde haben sich zu 61% aufgrund der angebotenen Schwerpunkte für diese Hochschule entschieden. Andere Gründe spielten eher eine untergeordnete Rolle.
 


Fazit:
 


Die Studenten der FH Eberswalde sind mit ihrer Hochschule grundsätzlich zufrieden. Ein Student erklärt seine Entscheidung: „Es ist ein generalistisch orientiertes Studium mit einer ausgewogenen Mischung aus landwirtschaftlichem Basiswissen, Ökologie und Ökonomie. Das lässt viel Raum für eine eigene Spezialisierung.“

(Kira Meiß) www.agravis.de
www.bigdutchman.de