Hochschulranking 2012: FH Neubrandenburg

Die Hochschule Neubrandenburg bietet Agrar-Studenten die Möglichkeit, neben dem Bachelor und Master in Agrarwirtschaft, ein duales Studium im Bachelor Agrarwirtschaft zu  absolvieren. Dieser ist eine Kombination aus der landwirtschaftlichen Ausbildung und dem Bachelorstudium der Agrarwirtschaft.
 
Wir haben die Studenten nach ihrer Meinung zur FH Neubrandenburg befragt. Hier sind die Ergebnisse:

Würden Sie Ihre Hochschule weiterempfehlen?

100 Studenten der FH Neubrandenburg haben am top agrar-Hochschulranking 2012 teilgenommen. Davon würden 94% ihre Hochschule weiterempfehlen.

So benoten die Studenten die Kernbereiche:

FH Neubrandenburg Alle Hochschulen
Pflanzenproduktion 1,7 1,7
Tierproduktion 1,8 1,7
Wirtschaft 2,0 1,8
Landtechnik 2,0 2,3

Noten: 1= sehr gut 5= mangelhaft

Für den Fachbereich Pflanzenproduktion vergeben die Studenten der FH Neubrandenburg eine 1,7. „In der Pflanzenproduktion ist die Praxis von hoher Bedeutung. Wir fahren raus aufs Feld und besprechen dort das zuvor in der Vorlesung Erlernte“, erklärt ein Student seine Bewertung. Der Fachbereich Agrarökonomie wird von den Studenten mit einer 2,0 bewertet. Einzelne Studenten geben an, dass die Qualität der Lehre in diesem Bereich stark von den einzelnen Dozenten abhängt.

Hier sehen die Studenten Verbesserungsbedarf:

Verbesserungsbedarf sehen 44% der Studenten in der Ausstattung. 35% der Befragten wünschen sich Verbesserungen im Aufbau des Studiums. Der Praxisbezug wird von etwa einem Drittel der Studenten bemängelt. Ein Student lobt diesen allerdings: „Es wird alles sehr praxisnah, auch durch viele aktuelle Beispiele, veranschaulicht.“ 27% der Studierenden denken die Qualität der Lehre sei verbesserungsbedürftig.

Diese Noten vergeben die Studenten für:

FH Neubrandenburg Alle Hochschulen
Kursangebot 2,1 2,0
Wahlfächerangebot 2,1 2,0
Tutorienangebot 2,8 2,5
Exkursionsmöglichkeiten 1,9 2,1
Technische Austattung 1,9 1,8
Medien und E-Learning 1,6 1,9
Praxisbezogenheit 1,7 2,2
Aktualität der Lehre 2,2 1,9
Abstimmung der Module 2,2 2,3
Fachliche Qualifikation der Dozenten 1,8 1,6
Didaktische Fähigkeiten der Dozenten 2,1 2,2
Beratung und Betreuung durch Dozenten 1,9 2,0
Anzahl Studenten zu Dozenten 1,8 2,1

Die schlechteste Note erhält Neubrandenburg für das Tutorienangebot. Dagegen werden Medien und E-Learning mit einer 1,6 benotet. Die fachliche Qualifikation der Dozenten und das Verhältnis von Studenten zu Dozenten erhält eine 1,8.

Diesen Zeitaufwand schätzen die Studenten für:

FH Neubrandenburg Alle Hochschulen
Vorlesungen 23,2 22,7
Vor- und Nachbereitung 12,3 13,7
Summe 35,5 36,4
Bezeichnen den Lern-/Zeitaufwand als zu hoch 11% 13%
Klagen über Stress und zu hohe Belastung 20% 24%

Mit 35,5 Stunden pro Woche für Vorlesungen sowie Vor- und Nachbereitung liegt der geschätzte Wert der Neubrandenburger Studenten unter dem Durchschnittswert aller Hochschulen. Für die Anzahl der Personen, die den Zeitaufwand als zu hoch bezeichnen oder über Stress und zu hohe Belastung klagen ergeben sich Werte von 11 und 20%.

Auf diese Berufe fühlen sich die Studenten vorbereitet:

Die Studenten der FH Neubrandenburg fühlen sich überwiegend für die Leitung eines landwirtschaftlichen Betriebes und für den vor- und nachgelagerten Bereich vorbereitet. Lediglich 17% der Befragten denken sie seien vorbereitet für Wissenschaft und Forschung.

Aus diesen Gründen entschieden sich die Studenten für die Hochschule:

Mehr als ein Drittel der Studenten der FH Neubrandenburg wählten die Hochschule auf der Grundlage persönlicher Empfehlungen. 29% der Studierenden wählten die FH Neubrandenburg aufgrund der Heimatnähe. Die Wahlmöglichkeit der Studienschwerpunkte war für 12% der Befragten ausschlaggebend. Die anderen Gründe für die Hochschulwahl waren für die Studenten von geringer Bedeutung.
 


Fazit:


 
Die Studenten der FH Neubrandenburg sind grundsätzlich mit ihrer Hochschule zufrieden, dennoch wünschen sie sich einige Verbesserungen. Ein Student erklärt: „Manche Vorlesungen müssten moderner gestaltet werden.“ Und ein anderer Student bemerkt: „Es fehlen junge Dozenten die frischen Wind in die Vorlesung bringen.“

(Kira Meiß) www.agravis.de
www.bigdutchman.de