Hochschulranking 2012: FH Osnabrück

Die Fakultät Agrarwissenschaften und Landschaftsarchitektur der Hochschule Osnabrück bietet Agrar-Studenten drei verschiedene Bachelor- und zwei Masterstudiengänge an. Neben dem Bachelor Landwirtschaft ist es möglich die Bachelorstudiengänge Wirtschaftsingenieurwesen im Agri- und Hortibusiness sowie Bioverfahrenstechnik in Agrarwirtschaft und Lebensmittelwirtschaft zu belegen. Im Master kann Bodennutzung und Bodenschutz sowie Agrar- und Lebensmittelwirtschaft gewählt werden.

Würden Sie Ihre Hochschule weiterempfehlen?

Mit 73% erreicht die FH Osnabrück die höchste Beteiligung aller Hochschulen im top agrar-Hochschulranking. 473 Studenten aus Osnabrück haben unsere Fragen zur Lehre an ihrer Hochschule beantwortet. Davon würden 95% ihre Hochschule an andere Studenten weiterempfehlen. Eine Studentin erklärt ihre Bewertung: „Wir haben gute Dozenten mit einer hohen fachlichen Qualifikation und eine große Auswahl an Modulen sowie viele Exkursionen.“

So benoten die Studenten die Kernbereiche:

FH Osnabrück Alle Hochschulen
Pflanzenproduktion 1,8 1,7
Tierproduktion 1,7 1,7
Wirtschaft 2,1 1,8
Landtechnik 2,7 2,3

Noten: 1= sehr gut 5= mangelhaft

In der Tierproduktion erreicht Osnabrück mit 1,7 ein durchschnittliches Ergebnis, dennoch loben einige Studenten gerade diesen Schwerpunkt. Ein Student beschreibt: „Im Bereich der Tierproduktion werden besonders viele Fächer angeboten. Außerdem sind die Professoren in diesem Bereich sehr gut.“ Mehrfach betonen einzelne Studierende in Kommentaren, dass gerade die Tierernährung herausragend sei an ihrer Hochschule. Im Bereich der Landtechnik wird von einzelnen Studenten kritisiert, dass zu wenig Lehrpersonal vorhanden sei. Ein Student ist der Meinung: "In der Landtechnik wird zu wenig angeboten!"

Hier sehen die Studenten Verbesserungsbedarf:

41% der Studenten der FH Osnabrück sehen Verbesserungsbedarf beim Aufbau des Studiums und beim Praxisbezug. Dennoch lobt eine Studentin: „Wir haben eine Gärtnerei mit eigenem Anbau sowie dem Verkauf des angebauten Gemüses.“ Etwa 20% bemängeln die Ausstattung und die Qualität der Lehre.

Diese Noten vergeben die Studenten für:

FH Osnabrück Alle Hochschulen
Kursangebot 2,0 2,0
Wahlfächerangebot 2,0 2,0
Tutorienangebot 2,7 2,5
Exkursionsangebot 1,9 2,1
Technische Ausstattung 1,6 1,8
Medien und E-Learning 1,7 1,9
Praxisbezogenheit 2,0 2,2
Aktualität der Lehre 1,8 1,9
Abstimmung der Module 2,3 2,3
Fachliche Qualifikation der Dozenten 1,8 1,6
Didaktische Fähigkeiten der Dozenten 2,3 2,2
Beratung und Betreuung durch Dozenten 2,0 2,0
Anzahl Studenten zu Dozenten 2,1 2,1

Mit einer 2,7 vergeben die Osnabrücker die schlechteste Note für das Tutorienangebot. Die beste Benotung erhält die technische Ausstattung mit einer 1,6.

Diesen Zeitaufwand schätzen die Studenten für:

FH Osnabrück Alle Hochschulen
Vorlesungen 21,8 22,7
Vor- und Nachbereitung 13,0 13,7
Summe 34,8 36,4
Bezeichnen den Lern-/Zeitaufwand als zu hoch 10% 13%
Klagen über Stress und zu hohe Belastung 21% 24%

Mit 34,8 Stunden Zeitaufwand pro Woche für Vorlesungen sowie Vor- und Nachbereitung schätzen die Studenten der FH Osnabrück diesen geringer ein als der Durchschnitt aller Hochschulen. 10% der Befragten schätzen den Zeitaufwand als zu hoch ein und 21% der Studenten klagen über Stress und zu hohe Belastung.

Auf diese Berufe fühlen sich die Studenten vorbereitet:

Studenten der FH Osnabrück fühlen sich zu 63% auf Beratungstätigkeiten vorbereitet. Für Wissenschaft und Forschung erkennen nur 28% der Studierenden eine ausreichende Vorbereitung. 

Aus diesen Gründen entschieden sich die Studenten für die Hochschule:

Die Studenten der FH Osnabrück entschieden sich zu 36% aufgrund der Schwerpunkte, zu 27% aufgrund persönlicher Empfehlungen und zu 20% aufgrund der Heimatnähe für diese Hochschule. Andere Gründe spielten für die Studenten eine untergeordnete Rolle.


 
Fazit:


 
Nach Ansicht der Studenten besteht Verbesserungsbedarf in einigen Punkten an der FH Osnabrück. Dennoch sind sie zufrieden mit ihrer Hochschule. Ein Student ist der Meinung: „Wir haben fachlich sehr gut vorbereitete Dozenten, die sich mit der aktuellen Situation der Landwirtschaft auskennen und ihre Vorlesung entsprechend gestalten.“

(Kira Meiß) www.agravis.de
www.bigdutchman.de