Hochschulranking 2012: Universität Göttingen

Die agrarwissenschaftliche Fakultät der Universität Göttingen bietet den Studenten die Bachelorstudiengänge Agrarwissenschaften und Ökosystemmanagement. Als weiterführende Studiengänge besteht die Auswahl zwischen dem Master Agrarwissenschaften, dem Master Crop Protection, dem Master Development Economics, dem Master Pferdewissenschaften und dem Master Sustainable International Agriculture. Der Fakultät für Agrarwissenschaften sind zwei Versuchsgüter angeschlossen mit den Forschungsschwerpunkten Tierzucht und Tierhaltung sowie Nutzpflanzenwissenschaften
 
Was denken die Studenten über die Lehre an ihrer Hochschule? Wir haben sie im top agrar-Hochschulranking befragt:

Würden Sie Ihre Hochschule weiterempfehlen?

Mit 541 Studenten erreicht die Uni Göttingen die höchste Beteiligung unter den Universitäten. Göttingen kann mit 97%, neben der FH Kiel, die höchste Weiterempfehlung durch die Studenten vorweisen. „Es besteht ein breites Kursangebot, so dass jeder auf seine Kosten kommt“, begründet ein Student seine Bewertung.

So benoten die Studenten die Kernbereiche:

Uni Göttingen Alle Hochschulen
Pflanzenproduktion 1,8 1,7
Tierproduktion 1,8 1,7
Wirtschaft 1,3 1,8
Landtechnik 2,8 2,3

Noten: 1= sehr gut 5= mangelhaft

Der Kernbereich Pflanzenproduktion erhält von den Göttinger Studenten eine 1,8. Einzelne Studenten begründen die Benotung mit einer veralteten Laborausstattung im Bereich Pflanzenernährung und dass die Lehre in einzelnen Fachbereichen nicht ihren Ansprüchen genügt. Im Schwerpunkt Tierproduktion bemängeln einzelne Studenten veraltete Lehrinhalte. Dennoch ist ein Student der Meinung: „Im Bereich der Tierproduktion hat die Universität Göttingen fachlich anerkannte und qualifizierte Professoren.“ Die Benotung der Landtechnik fällt mit einer 2,8 deutlich negativer aus. Ein Student erklärt: „Die Agrartechnik ist veraltet, nicht breit gefächert und es gibt fast keine Module.“ Glänzen kann die Uni Göttingen dagegen in einem anderen Kernbereich. „Die Agrarökonomie ist zur Zeit mit fachlich sehr guten Dozenten und spannenden Forschungsthemen besetzt“, gibt ein Student an. Hier erhält sie mit 1,3 die Bestnote aller Hochschulen.

Hier sehen die Studenten Verbesserungsbedarf:

Verbesserungsbedarf sehen die Studenten vor allem beim Praxisbezug. Ein Student geht ins Detail: „Die Praxisnähe ist oft überhaupt nicht erkennbar oder es bezieht sich auf veraltete Methoden.“ Die Qualität der Lehre und die Ausstattung werden nur von 14% der Studenten kritisiert.

Diese Noten vergeben die Studenten für:

Uni Göttingen Alle Hochschulen
Kursangebot 1,8 2,0
Wahlfächerangebot 1,8 2,0
Tutorienangebot 2,0 2,5
Exkursionsangebot 1,8 2,0
Technische Ausstattung 1,7 1,8
Medien und E-Learning 1,7 1,9
Praxisbezogenheit 2,6 2,2
Aktualität der Lehre 1,9 1,9
Abstimmung der Module 2,2 2,3
Fachliche Qualifikation der Dozenten 1,5 1,6
Didaktische Fähigkeiten der Dozenten 2,2 2,2
Beratung und Betreuung durch Dozenten 2,2 2,0
Anzahl Studenten zu Dozenten 2,3 2,1

So erhält auch die fachliche Qualifikation der Dozenten die beste Benotung, gefolgt von der technischen Ausstattung. Die Praxisbezogenheit erhält die schlechteste Benotung mit einer 2,6. Die beste Note vergeben die Studenten für die fachliche Qualifikation der Dozenten.

Diesen Zeitaufwand schätzen die Studenten für:

Uni Göttingen Alle Hochschulen
Vorlesungen 20,6 22,7
Vor- und Nachbereitung 12,9 13,7
Summe 33,5 36,4
Bezeichnen den Lern/Zeitaufwand als zu hoch 9% 13%
Klagen über Stress und zu hohe Belastung 22% 24%

Den Zeitaufwand für Vorlesungen sowie Vor- und Nachbereitung schätzen die Studenten der Uni Göttingen deutlich geringer ein als im Durchschnitt aller Hochschulen. So ergeben sich auch geringere Anteile an Studenten, die den Lern- und Zeitaufwand als zu hoch bezeichnen oder über Stress und zu hohe Belastung klagen.

Auf diese Berufe fühlen sich die Studenten vorbereitet:

Die Mehrheit der Studenten der Uni Göttingen fühlen sich auf Tätigkeiten im vor- und nachgelagerten Bereich, in Wissenschaft und Forschung und in der Beratung vorbereitet. 42% der Studenten erkennen eine Vorbereitung für die Leitung eines landwirtschaftlichen Betriebes und den öffentlichen Dienst.

Aus diesen Gründen entschieden sich die Studenten für die Hochschule:

Die Entscheidung für die Uni Göttingen fiel bei den Studenten am häufigsten aufgrund persönlicher Empfehlungen oder aufgrund des Studienortes aus. Weder Praktikum noch Studiengebühren wurden bei der Wahl der Hochschule berücksichtigt.
 


Fazit:


 
Die Uni Göttingen zeichnet sich nach Meinung ihrer Studenten vor allem durch die Vielfalt an Studienschwerpunkten und Modulen aus. Besonders gelobt wird der Fachbereich Agrarökonomie. Eine Studentin resümiert: „Die Professoren/innen haben zum größten Teil echt Ahnung. Es macht Spaß hier zu studieren!“

(Kira Meiß) www.agravis.de
www.bigdutchman.de