Hochwertige Grassilage: Vom Feld bis in den Trog

Gutes Grundfutter ist die Basis für den Erfolg im Stall und auf dem Konto. Doch worauf kommt es bei der Ernte wirklich an? Und was ist beim Silomanagement zu beachten?

Auf den Feldern wachsen die Grasbestände fleißig. Die Erntetermine für den ersten Schnitt rücken näher. Besonders jetzt, wo die Preise für Kraftfutter und Betriebsmittel extrem hoch sind, lohnt es sich umso mehr, qualitativ hochwertiges Grundfutter zu ernten.

Für gute Silagen eignen sich vor allem zuckerreiche Gräserarten wie Weidelgräser als Hauptbestandteile in Grünlandnarben. Zucker ist der Ausgangsstoff für Milchsäurebakterien, die den späteren Gärverlauf fördern.

Schnittzeitpunkt

Doch zunächst stellt sich die Frage nach dem idealen Schnittzeitpunkt. Als Indikator dient dazu bei Grasaufwüchsen laut Karsten Bommelmann der Rohfasergehalt (XF). Im Laufe der Abreife steigt der Rohfaseranteil an, während Rohprotein- und Energiegehalte rückläufig sind. „Für die Milchvieh- und Rinderfütterung haben sich Zielwerte zwischen 21 und 23% XF in der Gesamttrockenmasse bewährt“, sagt er. Wenn die Hauptgräser ihre Ähren schieben, ist dieses Stadium erreicht.

Zudem bietet die Untersuchung von eigenen Aufwuchsproben im Labor gute Anhaltspunkte. Das ist vor allem für die Rohrschwingelbestände zu empfehlen, da sie sehr früh Rohfaser einlagern. Dominiert der Rohrschwingel im Bestand, sollte der Schnitt bereits bei dessen Rispenschwellen erfolgen, um niedrigen Futterwerten...

top agrar plus

Mit top+ weiterlesen

top agrar
Digital

Monatsabo

9,80 EUR / Monat

1. Monat kostenlos

  • Tagesaktuelle Nachrichten, Preis- und Marktdaten
  • Exklusive Beiträge, Videos und Hintergrundinfos
  • Artikel kommentieren und mitdiskutieren
  • Preisvorteile auf Webinare und Produkte
Jetzt abonnieren
top agrar
Digital + Print

Jahresabo

124,20 EUR / Jahr

Sehr beliebt

  • Alle Vorteile des Digitalabos
  • 12x pro Jahr ein Heft
  • Zusätzliche Spezialteile Rind und Schwein wählbar
  • Kostenlose Sonderhefte
Jetzt abonnieren
top agrar
Digital

Jahresabo

117,60 EUR / Jahr

Spare 6% zum Monatsabo

  • Tagesaktuelle Nachrichten, Preis- und Marktdaten
  • Exklusive Beiträge, Videos und Hintergrundinfos
  • Artikel kommentieren und mitdiskutieren
  • Preisvorteile auf Webinare und Produkte
Jetzt abonnieren
Bereits Abonnent?

Die Redaktion empfiehlt