Neueste Nachrichten

Im ersten Halbjahr 2020 erzeugte die deutsche Schlachtbranche knapp 3,9 Mio. t Fleisch. Während die geschlachteten Schweine um 1 % und die Rinder um 3,3 % abnahmen, gewann Geflügel um 1,9 %.

Freilandhühner

Hennen unter Pappeln

vor von Anja Rose

In der Freilandhaltung nutzen Hennen häufig nur den stallnahen Bereich. Eine Kurzumtriebsplantage kann Abhilfe schaffen.

Mit dem Umbau der Tierhaltung und dessen Förderung kann vor der Bundestagswahl begonnen werden, sagt der Leiter des Kompetenznetzwerks Nutztierhaltung Borchert. Er warnt davor, Zeit zu verlieren.

Frankreich will den Rübenanbauern eine Ausnahmeerlaubnis zur Anwendung von Neonicotinoiden erteilen. Das verärgert die deutschen Landwirte, auch sie hätten das gerne und warnen vor Benachteiligung.

Nach Preisabsprachen

AGRAVIS sieht sich auf Kurs

vor von Agra Europe (AgE)

Der AGRAVIS-Chef ist überzeugt, dass Landwirten wegen der vom Kartellamt sanktionierten Preisabsprachen im Pflanzenschutzmittelhandel kein Nachteil entstanden ist.

Tierrechtler hatten mit versteckten Kameras auf drei Milchviehbetrieben von Landwirten aus Bad Grönenbach Tierrechtsverstöße dokumentiert. Die Ermittlungen sind nun abgeschlossen.