Jagd und Wald

Der illegale Holzeinschlag in Rumänien ist aus dem Ruder gelaufen. Durch Korruption und Gewalt ist die Abholzung nicht mehr unter staatlicher Kontrolle, es gab auch schon Morde an Förstern.

Der NABU begrüßt die Anpassung der Wälder an den Klimawandel und die Nutzung als CO2-Senke. Er warnt aber, dass Nadelbäume von „Brot-Bäumen“ zu „Not-Bäumen“ der Forstwirtschaft geworden...

Agroforst als Gemeinschaftsprojekt

Bürger finanzieren Bäume für den Klimaschutz

vor von Hinrich Neumann

Landwirt Michael Reber pflanzt mit der Hilfe von über 130 Baumpaten Obstbäume.  

Weitere News zum Thema Jagd und Wald

Um den Schwarzwildbestand im Jerichower Land in Sachsen-Anhalt zu verringern, arbeiten Landwirte und Jäger zusammen. So wollen sie sich im Vorfeld vor der ASP schützen.

Bis zu fünf Jahre Haft drohen einem niederländischen Jäger, der letztes Jahr seinen Jagdhund bei einem Wolfsangriff während einer Treibjagd verteidigte und das Raubtier erlegte.

Bundesnaturschutzgesetz

Bundesrat beschließt leichtere Wolfsentnahme

vor von Alfons Deter

Mit der Änderung des Bundesnaturschutzgesetzes können Wölfe in Regionen, in denen sie großen Schaden anrichten, nun erlegt werden, bis die Risse aufhören.

Ältere Meldungen aus News lesen