Jagt und Wald / News

Erfolgreiches Jagdjahr

Schwarzwildstrecke in Thüringen um 55,5 % gestiegen

vor von Alfons Deter

Die Jäger in Thüringen haben 55 % mehr Wildschweine erlegt. Angesichts der ASP-Bedrohung reicht das aber noch nicht. Je erlegte Sau und erfolgreichen Hundeeinsatz gibt es 25 € Prämie.

Eine neue Studie zeigt: Verwilderte Hauskatzen richten in der Tierwelt erhebliche Schäden an. Der DJV fordert eine generelle Melde- und Kastrationspflicht.

Der Umgang mit Schadholzflächen ist umstritten. Oft wird das abgestorbene Holz entfernt. Dabei könnte es das Ökosystem Wald positiv beeinflussen, erklärt Dr. Simon Thorn von der Uni Würzburg.

Die Planung des Holzeinschlags und die Dokumentation leisten Förster bisher mit Hilfe diverser PC-Applikationen. Möglichkeiten einer dynamischen automatisierten Datenaufnahme gab es bis jetzt...

Zäune, Drohnen, Jagdprämien

Bayern trifft weitere Vorkehrungen zur ASP-Abwehr

vor von Alfons Deter

Bayern verschärft seine Maßnahmen gegen eine Ausbreitung der Afrikanischen Schweinepest. Vor allem geht es jetzt darum, ein Überspringen auf die deutschen Wildschweinbestände zu verhindern.

Um den Klimawandel aufzuhalten, sollten sich die Menschen von mind. einem Drittel der Landflächen und der Meere zurückziehen. Dass das kein unerreichbares Ziel ist, erklärt Klimaforscher Pörtner.

Ältere Meldungen aus News lesen