Steuern

Jagdgenossenschaften: Behalten Sie die Steuern im Blick!

Jagdgenossenschaften müssen künftig Umsatzsteuer zahlen. Wir erklären Ihnen, worauf Sie achten sollten.

Unser Autor: Ralf Stephany, PARTA Steuerberatungsgesellschaft aus Bonn:

Seit Anfang 2017 gelten Jagdgenossenschaften als Unternehmer und sind damit umsatzsteuerpflichtig. Es gibt zwar eine Übergangsfrist, die allerdings Ende 2022 ausläuft. Dann müssen alle Jagdgenossenschaften Umsatzsteuer zahlen – es sei denn, diese beantragen die Kleinunternehmerregelung. Was Sie dazu jetzt schon wissen sollten, haben wir für Sie zusammengestellt.

Ausnahmen nutzen

Weil die meisten Genossenschaften nur geringe Pachteinnahmen erzielen, ist für diese die Kleinunternehmerregelung interessant. Denn Kleinunternehmer sind von der Umsatzsteuerpflicht befreit. Sie dürfen sich im Gegenzug dann allerdings auch keine Vorsteuern erstatten lassen, zum Beispiel für den Bau von Hochsitzen.

Für die Kleinunternehmerregelung gelten außerdem strenge Grenzen: Die Bruttoumsätze aus der Jagdpacht und anderen Einkünften der Genossenschaft dürfen 22 000 € im Vorjahr und im laufenden Kalenderjahr 50 000 € nicht überschreiten. Wer mehr kassiert, muss Umsatzsteuer zahlen.

Die Kleinunternehmerregelung können Sie bei Ihrem Finanzamt beantragen. Wenn Sie die Bestätigung von der Behörde erhalten haben, müssen Sie keine Umsatzsteuer in den Verträgen bzw. Rechnungen mehr ausweisen. Stattdessen nehmen Sie folgenden Hinweis ­auf: „Als Kleinunternehmer im Sinne von § 19 Abs. 1 Umsatzsteuergesetz (UStG) wird keine Umsatzsteuer berechnet.”

Wenn Sie in Ihren...

top agrar plus

Mit top+ weiterlesen

top agrar
Digital

Monatsabo

9,80 EUR / Monat

1. Monat kostenlos

  • Tagesaktuelle Nachrichten, Preis- und Marktdaten
  • Exklusive Beiträge, Videos und Hintergrundinfos
  • Artikel kommentieren und mitdiskutieren
  • Preisvorteile auf Webinare und Produkte
Jetzt abonnieren
top agrar
Digital + Print

Jahresabo

124,20 EUR / Jahr

Sehr beliebt

  • Alle Vorteile des Digitalabos
  • 12x pro Jahr ein Heft
  • Zusätzliche Spezialteile Rind und Schwein wählbar
  • Kostenlose Sonderhefte
Jetzt abonnieren
top agrar
Digital

Jahresabo

117,60 EUR / Jahr

Spare 6% zum Monatsabo

  • Tagesaktuelle Nachrichten, Preis- und Marktdaten
  • Exklusive Beiträge, Videos und Hintergrundinfos
  • Artikel kommentieren und mitdiskutieren
  • Preisvorteile auf Webinare und Produkte
Jetzt abonnieren
Bereits Abonnent?

Mehr zu dem Thema