Waldumbau

Sonder-AMK zu Wald und Holz

Die Sonder-Agrarministerkonferenz am 16. Mai beschäftigt sich mit dem Waldumbau, der Wald-Funktion zum Klimaschutz und der Bewältigung von Extremwetterereignissen.

Wald und Holz sind Themen einer Sonder-Agrarministerkonferenz (AMK), die das Landwirtschaftsministerium in Sachsen-Anhalt am kommenden Montag digital ausrichtet.

Auf der vorläufigen Tagesordnung steht die Diskussion einer Verstetigung und des Ausbaus der Bundesmittel für eine naturnahe Waldbewirtschaftung und für die Bewältigung von Extremwetterereignissen. Daneben soll es um die Auswirkungen des Bundesklimaschutzgesetzes auf den forstbasierten Sektor und davon abhängige Klimaschutzwirkungen in anderen Sektoren gehen, ebenso um die Honorierung von Ökosystemleistungen des Waldes und um einen Bezugsrahmen für eine kohärente Waldpolitik von Bund und Ländern.

Als weitere Themen geplant sind die Schaffung lebensraumangepasster Wildbestände, das Monitoring der Waldbiodiversität und die Schaffung neuer Waldflächen sowie die Vermeidung von Waldbränden und die Bewältigung von Extremwetterfolgen im Wald. Schließlich soll über die Holznutzung debattiert werden, beispielsweise über eine Holzbauoffensive des Bundes zur Stärkung regionaler Holzwertschöpfungsketten.


Mehr zu dem Thema

Die Redaktion empfiehlt

Das Wichtigste aus Agrarwirtschaft und -politik montags und donnerstags per Mail!

Mit Eintragung zum Newsletter stimme ich der Nutzung meiner E-Mail-Adresse im Rahmen des gewählten Newsletters und zugehörigen Angeboten gemäß den Datenschutzbestimmungen zu.