EU-Forststrategie 2020

Wälder tragen aktiv zum Klimaschutz bei

Der europäische Wald ist in starkem Besitz von Landwirten. Er eröffnet die Chance für integralen Klimaschutz. Eine neue EU-Forststrategie soll Bedrohung und Potential umreißen

Der Agrarausschuss des Europäischen Parlaments (EP) diskutiert an diesem Mittwoch in Brüssel über den Forderungskatalog des Europaparlaments für die künftige EU-Forststrategie 2020. Die europäischen Wälder stellen ein großes Potential zur CO2-Senke dar. Des Weiteren weisen sie die Fähigkeit auf, fossile durch erneuerbare Ressourcen zu ersetzen.

Weil die Wälder durch extreme Klimaphänomene und Schädlingsbefall - wie den Borkenkäfer - in jüngster Zeit immer mehr unter Druck geraten sind, erwarten die Forst- und Landwirte eine verstärkte Unterstützung von der EU.

Die kroatische EU-Ratspräsidentschaft hat nach der finnischen Vorarbeit die „EU Forest Strategy 2020“ ebenso auf ihren Prioritätenkatalog gesetzt. So wollen die EU-Landwirtschaftsminister bei ihrem nächsten Treffen in Brüssel am Montag, 27. Januar, Eckpunkte für eine neue europäische Forststrategie im Lichte der aktuellen Herausforderungen formulieren.

Dabei soll auch der Frage nachgegangen werden, wie das Forstmanagement der Zukunft dem Klimawandel besser begegnen kann und welche Arten geeignet sind, eine nachhaltige Bewirtschaftung im Sinne der Pariser Klimaziele zu ermöglichen.

Es ist geplant, eine zukunftsweise EU-Forststrategie für das nächste Jahrzehnt unter deutscher EU-Ratspräsidentschaft im zweiten Halbjahr unter Dach und Fach zu bringen. Dazu bedarf es auch einer Einigung unter den Mitgliedstaaten über den EU-Haushalt 2021-2027.


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

von Heinrich-Bernhard Muenzebrock

Was ist...

Was ist mit den Waldflächen nahe Berlin, die für Tesla geopfert werden? - Es sollen angeblich mehr als 40 Hektar der grünen Lunge Berlins geopfert. Ich hoffe nur, dass dort Bürgergruppen oder Aktivisten diesen Wahnsinn stoppen. Für die Aktivisten von "Friday for Future" ist es wohl kein Thema, zumal bewiesen wurde, dass für die Herstellung eines E-Autos einige to. CO² in die Luft gehen.

von Willy Toft

Gerade bei den zu erwartenden Mehrkosten der nächsten Jahrzehnte, könnte sich die EU mit.....

einbringen! Jeder redet von den zusätzlichen Einnahmen des Staates, der es den "Bedürftigen" zurückgeben will. Hier wird es sich zeigen, wie Ernst es den Protagonisten ist!

von Heinrich Albo

Auch Acker und Grünland

tragen zum Klimaschutz bei wenn sie vernünftig bewirtschaftet werden.Dann muß weniger Energieaufwendig Importiert werden und die Regenwälder bleiben stehen.

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen