Bundesministerin für Ernährung und Landwirtschaft

Julia Klöckner

Geboren am 16. Dezember 1972 in Bad Kreuznach, wuchs Julia Klöckner auf dem elterlichen Weingut im Weindorf Guldental auf. Heute wirkt sie als CDU-Landesvorsitzende und stellvertretende CDU-Bundesvorsitzende.

In Mainz trat sie ihr Studium der Politikwissenschaften, katholischen Theologie und Pädagogik an. Studienschwerpunkte setzte Klöckner unter anderem in Internationaler Politik, Agrarpolitik und Sozialethik. Als Deutsche Weinkönigin von 1995, hospitierte sie zunächst beim SWR Fernsehen in Mainz, darauf folgte ein journalistisches Volontariat beim Meiniger Verlag, ein Weinfachverlag mit Sitz in Neustadt. Mit 25 Jahren trat sie in die Junge Union ein und legte den Grundstein für ihre politische Karriere. Heute steht sie als Bundesministerin für Ernährung und Landwirtschaft in vorderster Reihe der Agrarpolitik. Neben ihren politischen Aufgaben engagiert sich Julia Klöckner ehrenamtlich, unter anderem für den Landesverband der Gesellschaft für Muskelkranke und als Schirmfrau der Multiple-Sklerose Gesellschaft.

Beruflicher Werdegang

  • Studium der Politikwissenschaften, katholische Theologie und Pädagogik an der Johannes-Gutenberg-Universität in Mainz, 1998 Staatsexamen Magistra-Artium
  • Abschluss des ersten Staatsexamens für eine Lehramt an Gymnasien für Sozialkunde und Religion
  • Journalistisches Volontariat
  • Ab 1998 Mitarbeiterin beim SWR Fernsehen Mainz, Redakteurin bei Wein-Fachzeitschriften
  • Redakteurin und Chefredakteurin beim Meiniger Verlag in Neustadt

Politische Stationen

  • 1996 Eintritt in die Junge Union
  • Ab 2001 Mitglied des JU-Kreisvorstands Bad Kreuznach
  • 2002-2011 Mitglied des Deutschen Bundestags
  • Seit 2004 Mitglied im Kreistag Bad Kreuznach
  • 2009 – 2011 Parlamentarische Staatssekretärin im Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz
  • Seit 2011 Landesvorsitzende der CDU Rheinland-Pfalz
  • 2011 – 2018 Fraktionsvorsitzende der CDU Landtagsfraktion Rheinland-Pfalz
  • 2012 & 2014 Wahl zur stellvertretenden Bundesvorsitzenden der CDU Deutschlands
  • Seit dem 14. März 2018 Bundesministerin für Ernährung und Landwirtschaft


Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen