Kühe und Färsen: Weiterhin stabil bis fest

Im Gegensatz zu Jungbullen erzielten Kühe und Färsen bis zuletzt annähernd behauptete Preise. Die Nachfrage pendelte zwar zurück, und die Schlachter klagten über Probleme, die „zu hohen“ Einstandskosten beim Weiterverkauf umzusetzen. Gleichzeitig war allerdings vor allem bei Kühen das Angebot so klein, dass Schlachthaken ungenutzt blieben.

Nach wie vor liegen die Kuhschlachtungen in Deutschland 11% unter den Vorjahreszahlen. Und im weiteren...

top agrar plus

Mit top+ weiterlesen

top agrar
Digital

Monatsabo

9,80 EUR / Monat

1. Monat kostenlos

  • Tagesaktuelle Nachrichten, Preis- und Marktdaten
  • Exklusive Beiträge, Videos und Hintergrundinfos
  • Artikel kommentieren und mitdiskutieren
  • Preisvorteile auf Webinare und Produkte
Jetzt abonnieren
top agrar
Digital + Print

Jahresabo

124,20 EUR / Jahr

Sehr beliebt

  • Alle Vorteile des Digitalabos
  • 12x pro Jahr ein Heft
  • Zusätzliche Spezialteile Rind und Schwein wählbar
  • Kostenlose Sonderhefte
Jetzt abonnieren
top agrar
Digital

Jahresabo

117,60 EUR / Jahr

Spare 6% zum Monatsabo

  • Tagesaktuelle Nachrichten, Preis- und Marktdaten
  • Exklusive Beiträge, Videos und Hintergrundinfos
  • Artikel kommentieren und mitdiskutieren
  • Preisvorteile auf Webinare und Produkte
Jetzt abonnieren
Bereits Abonnent?