Alternativen zum Plastik-Halm Plus

Cocktails schlürft man bald nicht mehr aus Plastik-Halmen. Das EU-Parlament will sie ab 2021 verbieten. Wir haben fünf Alternativen ausprobiert:

  • Roggen: Die österreichische Firma „BIO Strohhalme“ fertigt Trinkhalme aus Roggenstroh. Das bezieht Inhaber und Landwirt Daniel Auinger von seinen Feldern. Beim Trinken schmeckt der keimfreie Halm leicht grasig. Er bricht vergleichsweise schnell. Die 80er-Packung kostet ca. 13 €.
  • Apfeltrester: „Superhalm“ heißt der biologisch abbaubare Trinkhalm des sächsischen...

Jetzt anmelden und sofort weiterlesen. Plus

Melden Sie sich an oder erstellen Sie ein kostenloses Konto und erhalten Sie Zugriff auf diesen und alle weiteren relevanten Beiträge sowie auf unsere exklusiven Newsletter. Testen Sie jetzt, ganz unverbindlich.


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Auf Kommentar antworten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen