Fitness vor dem Frühstück Plus

„Ich stehe morgens um kurz vor sechs auf, eine halbe Stunde früher als nötig. Diese Zeit ist reserviert für mein kleines, privates Bewegungsprogramm. Den restlichen Tag über bin ich gerne für alle da, manage den Haushalt und halte meinem Mann und unserem Sohn den Rücken frei. Doch diese ersten 30 Minuten des Tages gehören einfach nur mir.

Wenn ich das Frühstück vorbereitet habe, geht es los, im großen Wohnzimmer nebenan: Trampolin springen, dehnen und lockern, Yoga. Sehr gern mache ich auch die Fünf-Tibeter-Übungen, eine Abfolge aus fünf Einheiten, die den Körper streckt, mobilisiert und kräftigt. Danach bin...

Das könnte Sie auch interessieren


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen