Interview

„Paten sind Weggefährten“

Herr Schock, welche Bedeutung hat das Patenamt heute noch?

Schock: Es gibt zwar weniger Taufen als noch vor 30 Jahren, doch ich sehe häufig, dass die Eltern ihre Paten sehr sorgfältig auswählen. Immerhin ist es auch eine ganz besondere Aufgabe, der Pate eines jungen Menschen zu sein. Das Patenamt ist eines der schönsten Kirchenämter!

Warum gibt es überhaupt Taufpaten?

Schock: Im Gegensatz zu den Erwachsenen können sich Kinder noch nicht bewusst für die Religion entscheiden. Deshalb begleiten die Taufpaten sie im Glauben, bis sie alt genug sind, mit der Konfirmation ihr eigenes Bekenntnis abzulegen. Bis ins Mittelalter ließen sich die Menschen übrigens erst im...