Endlich wieder Zeit für Punsch!

Gründe für ein gemütliches Beisammensein gibt es aktuell zuhauf. Egal ob man sich mit den Nachbarn im Gartenhaus trifft, im großen Familien- oder Freundeskreis zusammenkommt oder einen ruhigen Abend zu zweit vorm Kaminfeuer verbringt: Heiße Getränke sind der ideale Begleiter für kalte Jahreszeit.

Apfelglühwein, Apfel-Punsch und Käsestangen: Der ideale Begleiter für kühle Winterabende. (Bildquelle: Heil)

Gründe für ein gemütliches Beisammensein gibt es aktuell zuhauf. Egal ob man sich mit den Nachbarn im Gartenhaus trifft, im großen Familien- oder Freundeskreis zusammenkommt oder einen ruhigen Abend zu zweit vorm Kaminfeuer verbringt: Heiße Getränke sind der ideale Begleiter für kalte Jahreszeit. Wenn Sie nicht auf die traditionelle Feuerzangenbowle zurückgreifen wollen, testen Sie einen fruchtigen Apfelglühwein oder den alkoholfreien Apfel-Holunder-Punsch. Zu diesen fruchtigen Getränken empfehlen wir selbstgemachte Käsestangen.
 
Apfelglühwein für kalte Tage
 
Für dieses alkoholische Apfelgetränk brauchen Sie folgende Zutaten:
1 Flasche Apfelwein
250 ml Apfelsaft
2 geschälte und gewürfelte Äpfel
Saft einer ½ Zitrone
2 EL Zucker
2 EL Honig
1 Zimtstange und 4 Nelken
 
Zubereitung: Erhitzen Sie die Zutaten zusammen in einem Topf. Achtung: Nicht kochen! Die Gewürze herausnehmen und den Apfelglühwein in Bechern oder Teegläsern heiß servieren.
 
Alkoholfreier Apfel-Holunder-Punsch
 
Für den Autofahrer-Punsch (6 bis 8 Becher) benötigen Sie folgende Zutaten:
800 ml Holunderbeersaft
800 ml Apfelsaft
Saft einer Orange
4 EL brauner Zucker
2 Zimtstangen
4 Gewürznelken
 
Zubereitung: Den Holunderbeersaft, den Apfelsaft, den Orangensaft, die Zimtstangen, den Zucker und die Nelken in einem Topf aufkochen und etwa 3 bis 4 Minuten ziehen lassen. Die Gewürze aussieben und den Punsch heiß in Gläser füllen.
Tipp: Wer mit selbstgemachtem Holunderbeersaft arbeitet, sollte die Zuckermenge reduzieren.
 
Knusprige Käsestangen als Beilage
 
Für 10 bis 12 Portionen des knusprigen Fingerfoods benötigen Sie folgende Zutaten:
250 g geriebener Käse, z.B. Gouda oder Parmesan
160 bis 180 g saure Sahne
200 g Weizenmehl
120 g Butter
1 Ei
Salz, Pfeffer
 
Zubereitung: Den Käse, das Mehl, die saure Sahne, die Butter, Salz und Pfeffer zu einem glatten Teig verkneten. Eine halbe Stunde kalt stellen.
Den Teig auf der bemehlten Arbeitsfläche ausrollen. Streifen ausrädeln.
Das Ei verquirlen. Die Teigstreifen mit dem Ei bestreichen, spiralförmig eindrehen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen.
Die Käsestangen ca. 10 Minuten im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad backen. Auskühlen lassen und servieren.
 

Artikel geschrieben von

Katharina Meusener

Redakteurin Landleben

Schreiben Sie Katharina Meusener eine Nachricht

Artikel geschrieben von

Kathrin Hingst

Schreiben Sie Kathrin Hingst eine Nachricht

Arbeiten auf einer 840.000-Hektar-Farm

Meldung verpasst? Wir verhindern, dass Sie nicht mitreden können. Tragen Sie sich jetzt für unseren Newsletter ein und wir benachrichtigen Sie über alle wichtigen Ereignisse rund um die Landwirtschaft.


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich einloggen um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen