Rezept

Leichte Küche mit europäischem Lammfleisch

Kennen Sie Buddha Bowl? Hier verraten die Lammfleischerzeuger aus Frankreich, Großbritannien und Irland das Rezept.

Lammfleisch aus Europa stammt aus nachhaltiger Landwirtschaft, hat viele ernährungsphysiologische Vorteile und kann daher gut in die leichte und bewusste Ernährung der deutschen Haushalte integriert werden, werben die Wirtschaftsverbände für Lammfleisch AHDB aus Großbritannien, Bord Bia aus Irland und Interbev aus Frankreich.

Das Fleisch ist, so wie andere Fleischsorten auch, reich an Eisen, Zink und dem Vitamin B12, das die Leistungsfähigkeit und das Wohlbefinden steigert. Zudem liefert Lammfleisch eine Menge an hochwertigem Eiweiß, das für den Körper essentiell ist. Es lohnt sich also durchaus, öfters mal Lammfleisch aus Europa auf den Teller zu bringen. Wie wäre es mit einer gesunden Buddha Bowl?

Buddha Bowl

Zubereitungszeit: 10 Minuten

Kochzeit: 3 Stunden

Zutaten für 8 Portionen

- 800 - 1000 g Lammschulter ohne Knochen - 1 EL Olivenöl - 2 Schalotten - 2 Knoblauchzehen - 2 Lorbeerblätter - Chiliflocken - 1 EL Tomatenmark - 400 g gehackte Tomaten - 500 ml heiße Lammbrühe - Salz und Pfeffer

Zum Anrichten

- Basmati Reis (gekocht) - Brokkoli - Kichererbsen - Kirschtomaten - Babyspinat - Lammfleisch - Feta

Zubereitung

Öl in einem großen Bräter erhitzen und die Lammschulter von beiden Seiten scharf anbraten und würzen. Fleisch aus dem Topf nehmen und beiseite legen. Im selben Topf Schalotten, Knoblauch, Lorbeerblätter und Chiliflocken kurz andünsten. Mit Salz und Pfeffer würzen. Danach das Tomatenmark, die gehackten Tomaten und die Lammbrühe hinzugeben und kurz köcheln lassen.

Die Lammschulter in den Topf zurückgeben, mit einem Deckel abdecken und für 3 Stunden bei 160°C im Ofen köcheln.

Bräter aus dem Ofen nehmen und das Fleisch vorsichtig mit zwei Gabeln auseinander zupfen.

Eine Schüssel zur Hälfte mit Reis füllen. Auf diesem dann Brokkoli, Kichererbsen, Kirschtomaten, Babyspinat und das gezupfte Lamm anrichten. Zum Schluss mit Feta garnieren.

Europäisches Lammfleisch ist lecker, einfach zuzubereiten und stammt aus einer nachhaltigen Weidewirtschaft. Mit diesen Kernbotschaften wollen die Wirtschaftsverbände für Lammfleisch AHDB aus Großbritannien, Bord Bia aus Irland und Interbev aus Frankreich Lammfleisch jungen Verbrauchern in einer europaweiten Aufklärungs- und Werbekampagne schmackhaft machen. Ziel ist es, mit den Klischees aufzuräumen, ein Bewusstsein für die Wichtigkeit der Weidewirtschaft zu schaffen und so Lammfleisch mehr und mehr in die Küchen junger Verbraucher zu integrieren.


Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen