Rezept

Spätzlepfanne mit Lachs

Viel Gemüse und Lachs: Diese Spätzlepfanne ist ein super Spätsommer-Gericht.

Tagsüber brennt noch die Sonne, abends kühlt es schnell herunter. Keine Frage, der Herbst steht vor der Tür! Die kalte Luft macht vor allem eins: Appetit auf warmes und herzhaftes Essen. Unser Rezept für die Spätzlepfanne mit Lachs und Gemüse ist da genau das Richtige. Leicht wärmend und trotzdem knackig frisch!

Für 4 Portionen

Zutaten

1 EL Sonnenblumenöl

600 g frische Spätzle (aus dem Kühlregal)

1 große Zucchini

1 große rote Paprika

2 Tomaten

1 Bund Frühlingszwiebeln

250 g Stremellachs

1 TL getrockneter Basilikum

Salz, Pfeffer

2 EL Crème fraîche

Zubereitung

Eine Pfanne auf den Herd setzen und aufheizen. Das Öl in die Pfanne geben und die Spätzle im Öl rundherum anbraten. Währenddessen die Zucchini und die Paprika waschen, putzen und in feine Würfel schneiden. Beides zu den Spätzle in die Pfanne geben. Die Tomaten waschen und in Stücke schneiden. Die Frühlingszwiebeln putzen und in Ringe schneiden. Den Stremellachs von der Haut lösen und mit der Hand in kleinere Stücke brechen. Die Tomaten, die Frühlingszwiebeln und den Lachs mit in die Pfanne geben und alles mit Basilikum, Salz und Pfeffer würzen. Für 5 bis 10 Minuten braten lassen. Zum Schluss mit der Crème fraîche verfeinern und zum Beispiel mit einem frischen Blattsalat servieren.

Tipp: Statt Stremellachs können Sie auch frischen Lachs, Shrimps oder sogar Hähnchenbrust und anderes, kurz gebratenes Fleisch verwenden. Das Fleisch oder den Fisch einfach in mundgerechte Portionen schneiden und direkt zu Beginn in der Pfanne anbraten. Auf einem Teller zur Seite stellen und später, zum selben Zeitpunkt wie den Stremellachs, mit in die Pfanne geben.

Soviel Stickstoff und Phosphor gelangt aus Kläranlagen in Oberflächengewässer

Meldung verpasst? Wir verhindern, dass Sie nicht mitreden können. Tragen Sie sich jetzt für unseren Newsletter ein und wir benachrichtigen Sie über alle wichtigen Ereignisse rund um die Landwirtschaft.

Artikel geschrieben von

Katharina Meusener

Redakteurin Landleben

Schreiben Sie Katharina Meusener eine Nachricht


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen