Für Schafliebhaber

Buch-Tipp: Schaf & Mensch

Wie kann man es schaffen, eine engere Verbindung zwischen Mensch und Schaf aufzubauen? Mit dieser und weiteren Fragen beschäftigen sich die beiden Autorinnen des Buchs „Schaf & Mensch“.

Aus Schafswolle Kleidung machen, Schafe als Ersatz für Maschinen zu nutzen oder bei diesen die eigene Ruhe zu finden, zeigt gleich mehrere Beziehungen zwischen Schaf und Mensch. Diese und zahlreiche mehr stellen Nina Sieverding und Anne Huntemann in ihrem Werk „Schaf & Mensch“ heraus. Mithilfe von mehreren Interviews mit Schäfern aus ganz Deutschland verdeutlichen die beiden Autorinnen die harte Arbeit, die hinter der Schafshaltung steckt. Gleichzeitig greifen sie die Probleme der Berufsgruppe auf und zeigen wie sie sich auf die Zukunft auswirken können.

Die steigende Anzahl von Wolfsrudeln in Deutschland gefährdet viele Schafsherden und somit auch die Schäfer. „Im schlimmsten Fall gibt der ein oder andere Schäfer auf“, berichtet Norbert Horny in einem der Buch-Interviews („Schaf & Mensch“, Seite 108). Mit ihrem Buch geben die beiden Autorinnen einen Einblick in die deutsche Schäferei, um den Wert der Branche herauszustellen.

Besonders gut greifen die Autorinnen nicht nur die oberflächlichen Fakten auf, sondern vermitteln ein tieferes Bild der Schafe und ihrer Haltung, die das Interesse der Leser immer weiter weckt. Mit der Erwähnung kleinerer Geschäfte, die in mehreren Schritten aus Schafswolle Kleidung machen, unterstützen sie diese und wollen zu dem die Qualitäten der Wolle hervorheben. In einem Interview berichtet Schneiderin Leonie Guzy von ihrer Arbeit und dem Stricken selbst. Auch das Spinnerei Team von „von Kittel“ erzählt etwas von ihrer Geschichte und ihrer Arbeit, aus Naturmaterialien Kleidung herzustellen.

Schaf & Mensch

Nina Sieverding und Anne Huntemann

LV.Buch

176 Seiten

Preis: 22,00 €

ISBN: 978-3-7843-5663-1

Meldung verfasst von Leah Mackenbruck.