Ehrenamtliches Engagement

Bundesverdienstkreuz für Juliane Vees

Für ihre vielseitigen ehrenamtlichen Tätigkeiten wurde Juliane Vees mit dem Bundesverdienstkreuz am Bande geehrt.

Seit 2009 ist Juliane Vees Präsidentin des Landfrauenverbandes Württemberg-Hohenzollern und seit 2019 die erste Vizepräsidentin des Bundesverbandes der deutschen Landfrauen.

Vees, die in Weitingen auf einem landwirtschaftlichen Familienbetrieb lebt, wurde nun mit dem Bundesverdienstkreuz am Bande geehrt. Baden-Württembergs Ministerpräsident Winfried Kretschmann hatte Juliane Vees für die Auszeichnung vorgeschlagen; Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier wird sie ihr verleihen.

Vees engagiert sich in vielerlei Weisen für die Bürger und das Gemeinwesen. So ist sie im politischen Bereich, bei den Landfrauen und in der Verbandsarbeit ehrenamtlich aktiv. Darüber hinaus setzt sich die gelernte Oecotrophologin gegen das Mobbing von Bauern-Kindern ein.

Übrigens: Juliane Vees war schon zu Gast in unserem Podcast "Hofgespräche - der Bäuerinnenpodcast". Hören Sie doch mal rein! Zum Podcast gehts HIER.

Info: Bürger aus dem In- und Ausland, die politische, wirtschaftlich-soziale oder geistige Leistungen vollbracht haben, können das Bundesverdienstkreuz verliehen bekommen. Auch soziales Engagement wird geehrt. Es ist die höchste Auszeichnung, die man in Deutschland für ehrenamtliche Verdienste und Tätigkeiten ausspricht.

Die Redaktion empfiehlt

In unserer neusten Podcast-Episode ist Juliane Vees aus Baden-Württemberg zu Gast – Vizepräsidentin des Deutschen Landfrauenverbands und energische Kämpferin gegen das Mobbing von Bauernkindern.