Ideen-Sammlung

Geschenke zum Mutter- oder Vatertag

Fundstücke vom Hof lassen sich mit wenig Aufwand in originelle Mitbringsel verwandeln. Wir haben coole Ideen gesammelt.

Fenster mit Spruch:

Altes Fenster, dessen Scheiben mit guten Wünschen beschrieben sind.

Ein altes Fenster wird zum Überbringer von guten Wünschen. (Bildquelle: Lenfers)

Haben Sie noch ein altes Fenster, das auf dem Dachboden steht? Einfach aufmöbeln und mit guten Wünschen fürs Zuhause versehen. Herauskommt ein besonderes Geschenk für die Eltern.

Deko-Harke für Schuppen und Scheune:

Harke, die auf eine Platte geschweißt wurde. An den Zinken hängen eine kleine Schaufel, Zwiebeln, Blumen und Kräuter.

Ein Hingucker für draußen? Dann ist diese Harke-Konstruktion genau das Richtige. (Bildquelle: von Lienen)

Zweitverwertung: Die alte Harke auf eine Platte schweißen und mit Sprühlack im gewünschten Ton einfärben. Geeignet als rustikale Halterung in Schuppen und Scheunen oder, z. B. in Pastell, auch für Trockentücher in der Küche.

Baumscheibe mit Tafellack:

Baumscheibe, die mit Tafellack überzogen und beschriftet ist.

Die etwas andere Tafel: Auf der Baumscheibe kommen gute Wünsche toll zur Geltung. (Bildquelle: Heil)

Für liebe Botschaften: Die Baumscheibe mit Tafellack anmalen und trocknen lassen. Vor dem ersten Beschriften einmal komplett mit Kreide bemalen. Dann bleibt die Schrift abwischbar.

Hufeisen-Deko:

Hufteisen, an dem Ähren und ein Herz befestigt sind.

In Kombination mit den Ähren und dem Herz wird dieses Hufeisen zu einem besonderen Glücksbringer. (Bildquelle: von Lienen)

Haben Sie während der Feldarbeit auch schon ein rostiges Hufeisen gefunden? Angesprüht mit Chrom-­­Effekt-Spray und dekoriert mit reifen Ähren sowie einem Herzanhänger schmückt es jede Haustür.

Holzrahmen mit Grüßen:

Bilderrahmen mit eingespannter Schnur, an der eine Karte und Blumen befestigt sind.

Pinnwand 2.0: Dieser Bilderrahmen mit eingespannter Schnur bietet Karten und Co. einen schönen Platz. (Bildquelle: von Lienen)

Gerahmte Grüße: Die Strohblumen und das Lampenputzergras mit Heftzwecken an der Rückseite des Holzrahmens befestigen. Ein dünnes, farblich passendes Band ebenfalls mit Heftzwecken kreuz und quer über den Rahmen spannen. Ausgewählte Grußkarten mit kleinen Klammern aufhängen.

Geweih als Getränkehalter:

Geweih, das Schnapsgläser hält.

Nicht nur an der Wand, auch als Getränkehalter ist das Geweih ein echter Hingucker. (Bildquelle: Suttarp)

Jäger-Schick: Mit dem Stahlbohrer Löcher in Stärke der Gläserstiele ins Geweih bohren. Die Standfüße zum Abtrennen mit der Stahltrennscheibe der Flex leicht ­tou­chieren und lösen. Die Stielenden mit Schleifpapier (180er Körnung) glätten. Alternativ eine Wurzel nehmen.