Deutscher LandFrauentag

Goldene Biene: Deutscher LandFrauenverband verleiht seine höchste Auszeichnung

Mit der "Goldenen Biene" ehrt der Deutsche LandFrauenverband Anneliese Göller, Rita Lanius-Heck, Hildegard Schuster und Regina Selhorst für ihr besonderes Engagement.

Beim Deutschen LandFrauentag in Fulda hat der Deutsche LandFrauenverband e.V. (dlv) vier „Goldene Bienen“ an engagierte und gestandene LandFrauenpersönlichkeiten vergeben. Die besondere Auszeichnung symbolisiert persönlichen Einsatz für Staat und Gesellschaft sowie einen ausgeprägten Gemeinschaftssinn. „Die in diesem Jahr ausgezeichneten LandFrauen, Anneliese Göller, Rita Lanius-Heck, Hildegard Schuster und Regina Selhorst zeigen in besonderem Maße, von welch immenser Bedeutung engagierte LandFrauenarbeit insbesondere auch auf den Führungsebenen ist“, lobt dlv-Präsidentin Petra Bentkämper.

Ehrung für besonderes Engagement

Anneliese Göller engagiert sich seit 2012 als Mitglied im Bundesvorstand des dlv und war von 2015 bis 2019 dessen Vizepräsidentin. Seit 2012 ist sie als Landesbäuerin in Bayern eine feste Größe und versteht es, Landwirtschaft in die Mitte der Gesellschaft zu rücken. Es ist ihrer Initiative zu verdanken, dass das Thema Alltagskompetenzen in bayerischen Lehrplänen fest verankert ist.

Rita Lanius-Heck war von 2013 bis 2021 die Präsidentin des LandFrauenverbandes Rheinland-Nassau. Die Meisterin der ländlichen Hauswirtschaft ist darüber hinaus bereits seit 1994 in der Region politisch aktiv und war in der Zeit von 2015 bis 2019 Beisitzerin im dlv-Präsidium.

Hildegard Schuster hat seit 2013 das Amt der Präsidentin des Hessischen LandFrauenverbandes inne und ist ebenfalls im Bundesvorstand aktiv. Die staatlich geprüfte Hauswirtschaftsleiterin ist zudem in zahlreichen Gremien von berufsständischen Verbänden und Organisationen vertreten und setzt sich darin für die Interessen der LandFrauen ein.

Regina Selhorst ist seit 2014 Präsidentin des Westfälisch-Lippischen LandFrauenverbandes und hat in dieser Funktion die Zukunft des Verbandes fest im Blick. Dank ihrer Arbeit gewann der Verband einen Preis des Bündnisses für Demokratie und Toleranz 2021 und ist für den Deutschen Engagementpreis 2022 nominiert. Im Bundesvorstand überzeugte sie durch starke Impulse und Beteiligung.

Die Auszeichnung „Goldene Biene“ dient der Ehrung von Präsidentinnen, Vorsitzenden und Geschäftsführerinnen der dlv-Mitgliedsorganisationen, die sich außerordentlich um die deutsche LandFrauenarbeit verdient gemacht haben.


Mehr zu dem Thema

Die Redaktion empfiehlt

Das Wichtigste aus Agrarwirtschaft und -politik montags und donnerstags per Mail!

Mit Eintragung zum Newsletter stimme ich der Nutzung meiner E-Mail-Adresse im Rahmen des gewählten Newsletters und zugehörigen Angeboten gemäß den Datenschutzbestimmungen zu.