14. Juni

Heute ist Tag des Gartens

Ruhe-Oase, Spielwiese, Nutzfläche: Der Garten gehört zum Bauernhaus einfach dazu und bietet viele Möglichkeiten zur freien Entfaltung. Heute, am 14. Juni, ist internationaler „Tag des Gartens“.

Seit 1984 findet der „Tag des Gartens“ immer am zweiten Sonntag im Juni statt. Ziel war und ist es, die Bedeutung des Gartens als Erholungsgebiet für Körper und Geist in den Fokus zu rücken. In diesem Jahr steht der Aktionstag unter dem Motto „Artenvielfalt im Kleingarten“.

Zwar wurden die Veranstaltungen und Gartenexkursionen aufgrund der Corona-Pandemie in diesem Jahr abgesagt. Im eigenen Garten kann man den Tag aber dennoch genießen. Zum Beispiel mit einem Kaffee auf der Lieblingsbank, bei der Arbeit im Staudenbeet oder mit den Kindern beim Kicken auf der großen Wiese.

Denn schon Wilhelm Busch hat den Juni als Gartenmonat im Gedicht „Zum Geburtstag“ gut beschrieben:

Der Juni kam.

Lind weht die Luft.

Geschoren ist der Rasen.

Eine Wonne voller Rosenduft

dringt tief in unsere Nasen.

Manch angenehmes Vögelein Sitzt flötend auf den Bäumen, Indes die Jungen, zart und klein, Im warmen Neste träumen.

[…]

Das könnte Sie auch interessieren

Hosta, Hosta

vor von Katharina Meusener , Gerda von Lienen

Diskussionen zum Artikel

von Erwin Schmidbauer

Wie passend

denn in Zukunft darf wieder in Urlaub gefahren werden und der Garten hat sein altes Nischendasein!

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen