Warenkunde

Knuspriges Granola

Granola ist eine beliebte Alternative zu Müsli. Doch wo liegen die Unterschiede?

Müsli gehört für viele Familien fest zum Frühstück. Großer Beliebtheit erfreut sich derzeit das schon im 19. Jahrhundert erfundene Granola. Der Name geht auf das lateinische Wort "Granum" für Korn zurück.

Granola sind mit Honig gesüßte Haferflocken, die man im Ofen knusprig röstet. Im Handel findet man auch Sorten, die die Hersteller mit Nüssen, Rosinen, Schokolade, Zimt oder Kardamon verfeinert haben.

Die Müsli-Mischung ist vor allem bei gesundheitsbewussten Essern beliebt. Dabei ist der Zuckergehalt von Granola (ca. 20 bis 30 g je 100 g) sogar höher als der von Fruchtmüsli (ca. 10 bis 20 g je 100 g).


Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen