Projekt: Ackerhelden

Privatpersonen können sich, für eine Saison lang, eine vorbepflanzte Bio-Ackerfläche mieten und darauf ordentlich „ackern“ – also ihre eigene 40 bzw. 80 m2 große Fläche mit verschiedenen Pflanzen, gießen, jäten und Abernten. Das ist das Konzept der Ackerhelden GmbH.

Privatpersonen können sich, für eine Saison lang, eine vorbepflanzte Bio-Ackerfläche mieten und darauf ordentlich „ackern“ – also ihre eigene 40 bzw. 80 m2 große Fläche mit verschiedenen Pflanzen, gießen, jäten und Abernten. Das ist das Konzept der Ackerhelden GmbH. Die beiden Gründer, Birger Brock und Tobias Paulert aus Essen in Nordrhein Westfalen, arbeiten dabei Hand in Hand mit den Landwirten vor Ort zusammen.
Ziel ihres Projekts ist es, der Bevölkerung die Landwirtschaft wieder näher zu bringen. Außerdem wollen sie das Verständnis für die Lebensmittel-Erzeugung verbessern.
Die Äcker gibt es inzwischen an 11 Standorten Deutschlandweit. Im vergangenen Jahr startete zusätzlich das Projekt „Ackerhelden machen Schule“. Dabei werden Ackerflächen für eine Saison an die Schulen verschenkt, um dem Nachwuchs wieder Berührungspunkte zur Landwirtschaft zu bieten. Das Interesse seitens der Kinder ist groß. Die Möglichkeit die Natur selbst zu entdecken und dabei eben auch mal im Dreck zu wühlen ist für viele eine völlig neue Erfahrung.
So sehen die Schulklassen beispielsweise, wie Rote Beete bei der Ernte aussieht und lernen, dass ihr Essen nicht immer aus dem Supermarkt kommen muss. Das fördert das Verständnis für die Erzeugung der Lebensmittel und steigert die Wertschätzung für die Landwirtschaft und die Lebensmittel.
Weitere Informationen zu den Ackerhelden und ihrem Projekt finden Sie HIER.

ASP in Westpolen: 80 Kilometer von Grenze zu Brandenburg

Meldung verpasst? Wir verhindern, dass Sie nicht mitreden können. Tragen Sie sich jetzt für unseren Newsletter ein und wir benachrichtigen Sie über alle wichtigen Ereignisse rund um die Landwirtschaft.

Artikel geschrieben von

Reingard Bröcker

Redakteurin Landleben

Schreiben Sie Reingard Bröcker eine Nachricht


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen