Rezept: Rote-Bete-Gratin

Aus dem Ofen auf den Tisch: Dieses cremige Gratin schmeckt als Gemüsebeilage zu Fleisch, Fisch und Eiern. Für Gemüsefans servieren Sie es pur mit Baguette und einem gemischten Salat.

Aus dem Ofen auf den Tisch: Dieses cremige Gratin schmeckt als Gemüsebeilage zu Fleisch, Fisch und Eiern. Für Gemüsefans servieren Sie es pur mit Baguette und einem gemischten Salat.

ROTE-BETE-GRATIN
Rezept für 4 bis 6 Portionen

Zutaten:
1 kg Rote Bete
250 ml Sahne
100 ml Milch
200 g geriebenen Käse
Salz und Pfeffer

Zubereitung:
Die Rote Bete putzen, abspülen und zum Garen in kochendes Wasser geben.
Je nach Größe der Knollen das Gemüse 35 bis 45 Minuten köcheln lassen, bis sich die Knollen beim Anstechen mit einer Gabel innen weich anfühlen.
Das Kochwasser abgießen und die Knollen für ca. 15 Minuten abkühlen lassen.
Die Knollen schälen und auf einem Brett in dünne Scheiben schneiden.
Den Backofen auf 180 Grad vorheizen. Eine Auflaufform ausfetten. Die Rote-Bete-Scheiben in der Form fächerartig anordnen. Die Milch mit der Sahne, dem Salz und Pfeffer verrühren. Über die Rote-Bete-Scheiben gießen und mit dem geriebenen Käse bestreuen.
Im Backofen für 20 bis 25 Minuten backen, bis eine knusprige Käsekruste entstanden ist.
Sofort servieren
Tipp: Vor dem Servieren mit frisch gehackten Kräutern oder gehackten Walnüssen bestreuen.

Die Redaktion empfiehlt

Das Wichtigste aus Agrarwirtschaft und -politik montags und donnerstags per Mail!

Mit Eintragung zum Newsletter stimme ich der Nutzung meiner E-Mail-Adresse im Rahmen des gewählten Newsletters und zugehörigen Angeboten gemäß den Datenschutzbestimmungen zu.