Vom Dorf ans Filmset

Tribute von Panem, Resident Evil: Landwirt und Oscargewinner Gerd Nefzer Premium

Aus Tullau bei Schwäbisch Hall kommt Gerd Nefzer. Der gelernte Landwirt war an großen Hollywoodproduktionen für die Special Effects verantwortlich. Wir sprachen mit ihm.

Gerd Nefzer (52) stammt aus Tullau bei Schwäbisch Hall. Als Junge stieg er heimlich vor dem Frühstück aus dem Fenster, um dem Nachbarn beim Melken zu helfen. Nefzer lernte Landwirtschaft, studierte Agrartechnik und begann 1986 im Film-Unternehmen seines Schwiegervaters zu arbeiten. Der zweifache Vater betreute unter anderem Filme wie „Resident Evil“, „Die Tribute von Panem“ und „Red Sparrow“.

1. Herr Nefzer, Sie machen „Special Effects“ für den Film, was ist das?

Nefzer: Ich baue Mechaniken, um Dinge zu bewegen, mache Explosionen, Feuer oder auch Wettereffekte wie Nebel, Regen und Schnee. Ich kann Wellen erzeugen oder einfach einen Topf auf dem Herd ...

Weiterlesen mit PREMIUM
Jetzt 30 Tage gratis testen
Mehr erfahren

Benzin, Diesel, Heizöl oder Gas werden teurer

Meldung verpasst? Wir verhindern, dass Sie nicht mitreden können. Tragen Sie sich jetzt für unseren Newsletter ein und wir benachrichtigen Sie über alle wichtigen Ereignisse rund um die Landwirtschaft.

Artikel geschrieben von

Aus dem top agrar-Magazin

Schreiben Sie Aus dem top agrar-Magazin eine Nachricht

Das könnte Sie auch interessieren

Vom Stall ans Filmset

vor von Katharina Meusener

Hohenloher Landfilmwochen

vor von Katharina Meusener

Fünf Fragen an…

vor von Katharina Meusener

Die Beobachterin

vor von Katharina Riedmeier

Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich einloggen um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen