Bewerbungsphase

Vernetzung in der Lebensmittelbranche

Bis zum 31. Januar 2020 kann man sich für die Slow Food Youth Akademie, einem mehrwöchigen Wochenend-Kurs zur Vernetzung der Berufe mit Lebensmittelbezug, bewerben.

Die Slow Food Youth Akademie richtet sich an junge Erwachsene zwischen 18 und 35 Jahren. An acht Wochenenden kommen Auszubildende, Studenten und Angestellte aus der Landwirtschaft, Gastronomie und Lebensmittelbranche zusammen, um sich kritisch mit dem aktuellen Lebensmittelsystem auseinanderzusetzen. Unterstützung erhalten sie dabei von Experten und Expertinnen aus Landwirtschaft, Wissenschaft, Fischerei und dem Lebensmittelhandwerk.

In Exkursionen geht es dabei unter anderem auf den Acker, in eine Backstube, eine Käserei und eine Fleischerei. Ziel ist es, den Austausch zu fördern, sich mit Grundnahrungsmitteln zu beschäftigen und Innovationen und Ideen für die Zukunft zu entwickeln.

Gesucht sind ausdrücklich auch Teilnehmer aus der konventionellen Landwirtschaft!

Alle Infos zur Bewerbungsphase und Erfahrungsberichte zu den Aktionen der letzten Jahre finden Sie HIER.

Zur Info: Slow Food ist eine weltweit agierende Organisation, die sich für genussvolles Essen und den Erhalt tierischer und pflanzlicher Lebensmittel aus regionaler Produktion einsetzt. Die Bewegung begann in Italien und orientiert sich an den drei Grundsätzen „gut, sauber und fair“. Ziel ist es auch, die regionale Wirtschaft zu stärken und die Menschen durch den Faktor „Genuss“ wieder stärker an ihre jeweiligen Regionen zu binden.


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Auf Kommentar antworten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen