Im Garten

Ziergräser: Jetzt schneiden

Chinaschilf, Lampenputzergras, Rutenhirse: Sommergrüne Ziergräser sollte man erst jetzt, im zeitigen Frühjahr, schneiden.

In der Winterzeit setzen die Gräser Akzente im kahlen Garten. Daneben fördern sie das Gartenleben: Ihre Samen bieten Vögeln Nahrung, die Halme dienen zum Nestbau und sind gleichzeitig Unterschlupf für Insekten.

Beim Schnitt Ende Fe­bruar das Ziergras etwa 10 bis 15 cm über der Erde abschneiden. Je nach Dicke der Stengel sind Garten-, Hecken- oder Astscheren das Werkzeug der Wahl.

Werden die Gräser zu ­üppig, kann man sie jetzt gut teilen und im Garten verpflanzen. Dazu den Wurzelballen mit dem ­Spaten durchtrennen und ­ausgraben.

Immergrüne Gräser, z. B. Seggen, am besten gar nicht schneiden. Im Frühjahr einfach braune Blattspitzen und Halme entfernen.


Mehr zu dem Thema

Die Redaktion empfiehlt

Das Wichtigste aus Agrarwirtschaft und -politik montags und donnerstags per Mail!

Mit Eintragung zum Newsletter stimme ich der Nutzung meiner E-Mail-Adresse im Rahmen des gewählten Newsletters und zugehörigen Angeboten gemäß den Datenschutzbestimmungen zu.