Überbewertete Öffentlichkeitsarbeit Plus

Thomas und Maria waren die Kinder einer gut befreundeten Familie. Oft waren sie mit ihren Eltern bei uns auf dem Hof, manchmal blieben sie mehrere Tage und genossen die Abenteuer und die Freiheit.

Vor allem hatten es ihnen die Kälber und Kühe, aber auch die Hühner, Katzen und unser Hund angetan. Sie kamen zwar selber vom Land, aus der niederbayerischen Pampa, hatten aber „nur“ ein Haus mit kleinem Grundstück. Wenigstens waren sie an die Landluft gewöhnt, weil der nächste Nachbar eine Schweinemast betrieb. Das passte auch deshalb...

Das könnte Sie auch interessieren


Diskussionen zum Artikel

von Dr. Ludger Schulze-Pals

Liebe Leserinnen und Leser,<br> unsere aktuelle Glosse „Überbewertete Öffentlichkeitsarbeit“ wird von einigen als Kritik an den „landwirtschaftlichen Öffentlichkeitsarbeitern“ verstanden. Das ist ganz und gar nicht unsere Absicht. Eine Glosse ist ein kurzer, pointierter ... mehr anzeigen

Anmerkung der Redaktion

von Lars Henken

Genau solche Texte....

... sind es, die mich wirklich sauer machen. Ich versuche immer wieder etwas für das Image der Landwirtschaft zu tun. Ich lege Blühstreifen an und einzelne Kollegen, die selber bis an den Weg ran pflügen, posaunen durchs Dorf, wie blöd das doch ist. Andere fahren dann noch mit Traktor ... mehr anzeigen

von Lars Henken

Genau solche Texte....

... sind es, die mich wirklich sauer machen. Ich versuche immer wieder etwas für das Image der Landwirtschaft zu tun. Ich lege Blühstreifen an und einzelne Kollegen, die selber bis an den Weg ran pflügen, posaunen durchs Dorf, wie blöd das doch ist. Andere fahren dann noch mit Traktor ... mehr anzeigen

von Michael Reber

Danke für diesen Mist!

Danke für den Schlag ins Gesicht all derer, die sich seit Jahren um ein realistisches Bild der Landwirtschaft in der Öffentlichkeit bemühen! Nur weil jemand Veganer wird (was Sie ja wohl nur von Dritten wissen), war doch die Öffentlichkeitsarbeit (die in Ihrem Fall aus Urlaub auf dem ... mehr anzeigen

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen