ASP-Vorsorge: Kooperation von Landwirten und Jägern Premium

Um den Schwarzwildbestand im Jerichower Land in Sachsen-Anhalt zu verringern, arbeiten Landwirte und Jäger zusammen. So wollen sie sich im Vorfeld vor der ASP schützen.

Im Jerichower Land liegen viele Schweinebetriebe in der Nähe der Autobahn 2. Aufgrund des hohen Durchgangsverkehrs auf der wichtigen Transitstrecke zwischen Ost- und Mitteleuropa haben die Landwirte Angst, dass die Afrikanische Schweinepest (ASP) aus Polen eingeschleppt wird.

„Bei einem Treffen in unserem Arbeitskreis mit mehreren Landwirten aus der Region, haben wir 2017 natürlich auch über die ASP diskutiert“, erinnert sich Peter Deumelandt, Geschäftsführer des Kreisbauernverbandes im Jerichower Land. Gemeinsam überlegten sie, wie sie die Jäger in der Region motivieren können, den Schwarzwildbestand weiter zu verringern.

Die Kosten für die Trichinenuntersuchung bei Wildschweinen liegen hier bei 13,49 € pro Tier. Der Betrag sei deutlich höher als in anderen Gebieten. „Wenn die Jäger immer mit einem Minus aus der Jagd herausgehen, verlieren sie irgendwann die Lust daran. Wir Landwirte wollen sie finanziell unterstützen und ihnen zeigen, dass wir ihre Arbeit wertschätzen“, sagt Jörn Göbert. Er ist selbst Schweinehalter und sah gemeinsam mit seinen Berufskollegen die Lösung in einer Zusammenarbeit zwischen Landwirten und Jägern in Form eines privat organisierten Fonds.

Gemeinsam an einem Strang

Ein paar Monate nach dem ersten Treffen startete 2018 der Fonds. „Alle Landwirte waren sofort Feuer und Flamme, sodass wir gemeinsam...

Verpassen Sie nichts mehr!

Erhalten Sie Zugriff auf diesen und alle weiteren relevanten Beiträge sowie auf unsere exklusiven Newsletter. Testen Sie jetzt ganz unverbindlich.

30 Tage kostenlos testen


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Auf Kommentar antworten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen