Freigabe der ökologischen Vorrangflächen Premium

Hier finden Sie die Pressemeldungen und Infos inkl. Verlinkung für die einzelnen Bundesländer.


Hier finden Sie die Pressemeldungen für die einzelnen Bundesländer:
Bayern: http://www.stmelf.bayern.de/
Brandenburg: https://mlul.brandenburg.de/
Mecklenburg-Vorpommern: https://www.regierung-mv.de
Niedersachsen und Bremen: http://www.ml.niedersachsen.de/
Nordrhein-Westfalen: https://www.landwirtschaftskammer.de
Rheinland-Pfalz: https://mwvlw.rlp.de/
https://mwvlw.rlp.de/
Sachsen: https://www.medienservice.sachsen.de/
Sachsen-Anhalt: http://www.presse.sachsen-anhalt.de
Thüringen: https://www.thueringen.de/
 
 
Folgende Antworten gaben die Landwirtschaftsministerien auf weitere Nachfrage von top agrar:
Bayern:
Die jetzige Regelung gilt seit 1. Juli in den ausgewiesenen Landkreisen beziehungsweise in den von den Ämtern für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten genehmigten Einzelfällen. Sie ist auf das Jahr 2018 begrenzt. Die betroffenen Landwirte durch unsere Pressemitteilung und die Berichterstattung der Medien sowie durch die jeweils zuständigen Ämter für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten informiert. Bei den Ämtern können sich die betroffenen Landwirte auch beraten lassen. Derzeit sind keine weiteren (Hilfs)Maßnahmen geplant. Bei vergleichbaren Situationen sind auch in Zukunft  entsprechende Ausnahmeregelungen möglich.
 
Thüringen:
1.Gibt es eine Befristung dieser Maßnahme?
Direktzahlungen werden jährlich beantragt. Die Freigabe der ÖVF zur Futtergewinnung bezieht sich auf die im Rahmen der Sammelantragstellung für das Jahr 2018 beantragten Direktzahlungsanträge von Antragstellern,  deren Betriebssitzland Thüringen ist.  
2. Gibt es ein spezielles Merkblatt, das den Landwirten dazu zur Verfügung gestellt wird, oder nur die PM?
Bezüglich der Freigabe der ÖVF zur Futtergewinnung gibt es die Pressemitteilung. Darüber hinaus haben die örtlich zuständigen Landwirtschaftsämter Auskünfte erteilt. Außerdem wurde den Landwirtschaftsunternehmen im Rahmen der Bereitstellung der Sammelantragsunterlagen auch das Merkblatt Greeningverpflichtungen 2018 zur Verfügung gestellt. Dieses ist auch im Internet unter nachfolgendem Link abrufbar:  https://www.thueringen.de/th9/tmil/lawi/agrarfoerderung/Informationen/index.aspx
 
3. Gibt es diese Maßnahme auch in Zukunft oder ist das eine einmalige Regelung aufgrund der Witterung?
§25 Abs. 2 der DirektZahlDurchfV bildet die rechtliche Grundlage für die Möglichkeit der Freigabe der ÖVF. Das muss jährlich neu entschieden werden.
 
 
Schleswig-Holstein:
1) Gibt es bei Ihnen ebenfalls so eine Maßnahme oder planen Sie so etwas in Zukunft?
Ja, in Schleswig-Holstein dürfen aufgrund der anhaltenden Trockenheit ebenfalls seit dem 1. Juli brachliegende Flächen unabhängig davon, ob diese als ökologische Vorrangflächen beantragt wurden oder nicht, zur Futtergewinnung genutzt werden.

2) Wenn ja, welche Voraussetzungen müssen die Landwirte dafür erfüllen? Müssen sie beispielsweise einen Antrag beim Landwirtschaftsamt stellen?
Die Freigabe dieser brachliegenden Flächen ausschließlich zu Futterzwecken (keine anderweitige Verwendung zulässig) ist seit dem 01.07.2018 erfolgt. Ein außergewöhnlicher Umstand als Folge einer flächendeckenden Trockenheit wurde für ganz Schleswig-Holstein festgestellt. Es ist kein Anzeigeverfahren für den Einzelfall notwendig.
3) Gibt es eine zeitliche Befristung für die Nutzung der ökologischen Vorrangflächen?
Die Nutzung der brachliegenden Fläche durch Beweidung mit Tieren oder durch Schnittnutzung zu Futterzwecken gilt nur im Antragsjahr 2018.
4)      Dürfen die Landwirte das daraus gewonnene Futter auch an Dritte weitergeben?
Ja. Dies gilt aber nur im Hinblick auf die Verwertung bei einem Dritten ausschließlich zu Futterzwecken.
5)      Haben Sie dazu ein Merkblatt bzw. Informationsunterlagen...

Weiterlesen mit PREMIUM
Jetzt 30 Tage gratis testen
Mehr erfahren

Klöckner: „Das ist Rückenwind für meine Arbeit“

Meldung verpasst? Wir verhindern, dass Sie nicht mitreden können. Tragen Sie sich jetzt für unseren Newsletter ein und wir benachrichtigen Sie über alle wichtigen Ereignisse rund um die Landwirtschaft.


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen