Reportage

Biomilch für die Direktvermarktung Plus

Eigene Molkerei, Direktvermarktung und Vollweidehaltung: Für Familie Riecken aus Schleswig-Holstein passte die Umstellung ihrer Milchkühe auf EU-Bio gut ins Konzept.

Die Vorzeichen für die Bioumstellung im Jahr 2017 waren gut: „Wir haben viele Auflagen wie den Weidegang der Kühe oder den Verzicht auf Mineraldünger ohnehin erfüllt,“ erklärt Sina Riecken vom Betrieb rieckens landmilch in Großbarkau, ca. 10 km südlich von Kiel. Ihre Eltern Kherstin und Bert Riecken verarbeiten bereits seit 2006 die Milch von 70 Milchkühen in einer eigenen Molkerei. Mittlerweile hat der Betrieb 28 Mitarbeiter, neben Frischmilch sind auch Käse, Joghurt und Rindfleisch im Angebot. Verkauft wird in einem...


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen