Reportage

Deutscher Wein liegt im Trend Premium

Christian Stahl widmet sich ganz dem Weinbau. Mit ungewöhnlichen Sorten und der Verbindung von Weinverkostungen mit gutem Essen kommt er nicht nur in Deutschland gut an.

Christian Stahl ist Winzer, Koch und Vermarkter in einem. Mit seiner Frau Simone machen sie in ihrem Restaurant in Auernhofen, Bayern, durch ausgefallene Menüs und Events ihre Marke bekannt. Dort serviert Stahl seinen Wein und selbst kreierte Sechs-Gänge-Menüs. „Meine Kunden kommen sogar aus Australien und den USA, um mein Weingut zu besuchen“, erzählt der Winzer stolz.

150 € bezahlen die Gäste für die Verkostung, die Übernachtung kommt noch dazu. „Damit erreiche ich genau die Zielgruppe, die auch mehr Geld für Wein ausgibt“, glaubt er.

Seine Weine verkauft er von 7,50 € bis 75 € pro Flasche. Damit liegt er mehr als doppelt so hoch wie der Bundesdurchschnitt, der 2018 bei 3,39 € für einen Liter deutschen Wein im Einzelhandel lag. Sein Restaurant dient vor allem dem Marketing für seinen Wein. Nur etwa 10% der Flaschen vermarktet Stahl direkt im Restaurant oder über den Onlineshop. Etwa 80 % verkauft der Winzer über die Gastronomie und...

Verpassen Sie nichts mehr!

Erhalten Sie Zugriff auf diesen und alle weiteren relevanten Beiträge sowie auf unsere exklusiven Newsletter. Testen Sie jetzt ganz unverbindlich.

30 Tage kostenlos testen


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Auf Kommentar antworten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen