Die Ampel flackert

Jetzt also doch. Nach den Landwirtschaftsministern Christian Schmidt und Julia Klöckner hat nun auch Cem Özdemir seine Eckpunkte für eine verpflichtende staatliche Haltungskennzeichnung vorgestellt (Seite 12). Wer allerdings darauf gehofft hatte, dass der Minister nun endlich den Knoten beim Umbau der Tierhaltung durchlägt, wird beim Lesen des Konzeptes enttäuscht. Denn die Vorschläge sind zunächst nur auf frisches Schweinefleisch beschränkt. Die für den Absatz so wichtigen Bereiche Gastronomie und Außerhaus-Verpflegung nimmt der Minister weiterhin nicht in die Pflicht. Positiv zu bewerten ist, dass Özdemirs Pläne nun doch eine eigene Stufe für Betriebe vorsehen, die die Kriterien der Initiative Tierwohl erfüllen (Stufe 2, „Stall + Platz“). Lange bestand die Gefahr, dass die ITW bei Einführung eines staatlichen Labels...

top agrar plus

Mit top+ weiterlesen

top agrar
Digital

Jahresabo

117,60 EUR / Jahr

Spare 6% zum Monatsabo

  • Tagesaktuelle Nachrichten, Preis- und Marktdaten
  • Exklusive Beiträge, Videos und Hintergrundinfos
  • Artikel kommentieren und mitdiskutieren
  • Preisvorteile auf Webinare und Produkte
Jetzt abonnieren
top agrar
Digital

Monatsabo

9,80 EUR / Monat

1. Monat kostenlos

  • Tagesaktuelle Nachrichten, Preis- und Marktdaten
  • Exklusive Beiträge, Videos und Hintergrundinfos
  • Artikel kommentieren und mitdiskutieren
  • Preisvorteile auf Webinare und Produkte
Jetzt abonnieren
top agrar
Digital + Print

Jahresabo

124,20 EUR / Jahr

Sehr beliebt

  • Alle Vorteile des Digitalabos
  • 12x pro Jahr ein Heft
  • Zusätzliche Spezialteile Rind und Schwein wählbar
  • Kostenlose Sonderhefte
Jetzt abonnieren
Bereits Abonnent?

Die Redaktion empfiehlt

Das Wichtigste aus Agrarwirtschaft und -politik montags und donnerstags per Mail!

Mit Eintragung zum Newsletter stimme ich der Nutzung meiner E-Mail-Adresse im Rahmen des gewählten Newsletters und zugehörigen Angeboten gemäß den Datenschutzbestimmungen zu.