Endlich in die Offensive! Premium

„Seid stolz und ehrlich“, ruft Dirk Fisser, Redakteur der Neuen Osnabrücker Zeitung, den Bauern im „Blick von außen“ zu (Seite 10). Der Journalist findet es gut, dass Bürger und Verbraucher mitreden wollen, wie die Landwirtschaft arbeitet. Nur im Dialog könne man klären, „wie es zusammen weitergehen soll“. Dafür müssten sich die Landwirte aber ehrlich machen und aus ihrer Wagenburg herauskommen. Recht hat er! Das zeigen die folgenden drei Beispiele:

Düngeverordnung: Es stimmt, dass die neue Regelung von 2017 noch gar nicht wirkt. Und es stimmt auch, dass die Bundesregierung die Landwirtschaft mit der verschärften Düngeverordnung regelrecht überrumpelt hat. Wenn in den sog. „roten Gebieten“ demnächst tatsächlich pauschal 20% weniger gedüngt werden darf als notwendig,...

Verpassen Sie nichts mehr!

Erhalten Sie Zugriff auf diesen und alle weiteren relevanten Beiträge sowie auf unsere exklusiven Newsletter. Testen Sie jetzt ganz unverbindlich.

30 Tage kostenlos testen


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Auf Kommentar antworten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen