Felßner in der Bredouille Plus

Gegen den mittelfränkischen Bauernpräsidenten Günter Felßner ermittelt die Staatsanwaltschaft wegen mutmaßlichen Ableitens von Abwässern in ein Wasserschutzgebiet. Die Behörde durchsuchte nach Medienberichten nicht nur Felßners Hof, sondern auch das Landratsamt Nürnberger Land.

In einer anonymen Anzeige wird dem Funktionär des Bayerischen Bauernverbandes vorgeworfen, Sickersäfte und Gülle auf ein benachbartes Grundstück geleitet zu haben, das in einem Wasserschutzgebiet liegt. In ersten Bodenproben habe man E-Coli Bakterien gefunden, heißt es. Bei der...


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen