Grundsteuer: Was sich jetzt ändert Premium

Die Große Koalition hat sich auf eine Reform der Grundsteuer geeinigt. Nach der Sommerpause werden die Beratungen im Bundestag und Bundesrat beginnen. Das Bundesverfassungsgericht hat dem Gesetzgeber für die Neuregelung eine Frist bis zum Jahresende gesetzt. Nach einer Übergangsphase muss das neue Modell dann spätestens ab dem 1.1.2025 das alte ablösen.

Die Koalitionsparteien wollen vor allem die Berechnung der Einheitswerte ändern. Für die Grundsteuer B soll künftig der Bodenrichtwert und für Wohngrundstücke die durchschnittliche Nettokaltmiete eine Rolle spielen.

Für Land- und Forstwirte ist die...

Verpassen Sie nichts mehr!

Erhalten Sie Zugriff auf diesen und alle weiteren relevanten Beiträge sowie auf unsere exklusiven Newsletter. Testen Sie jetzt ganz unverbindlich.

30 Tage kostenlos testen
Mehr erfahren


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen