Reportage

Guter Vertrag und 50% mehr Pacht

32 Landeigentümer haben sich im Kreis Kulmbach zu einem Flächenpool zusammengeschlossen. Gemeinsam boten sie ihre Grundstücke an und holten so mehr Pacht und Sicherheiten heraus.

32 Landeigentümer haben sich im Kreis Kulmbach zu einem Flächenpool zusammengeschlossen. Gemeinsam boten sie ihre Grundstücke an und holten so mehr Pacht und Sicherheiten heraus.

Hätten wir uns nicht verbündet, wäre der Bau des Windparks wahrscheinlich nichts geworden. Einzelkämpfer haben gerade in kleinteiligen Gebieten wie Franken meist verloren“, ist sich Norbert Groß sicher. Der Sauenhalter und sein Berufskollege, Biolandwirt Dr. Siegfried Münch, sind froh, dass sie die Fläche mit ihren Nachbarn selbst ausgeschrieben haben. „So handelten wir über die Hälfte mehr Pacht aus und konnten unseren Vertragsentwurf mit dem Planer abschließen“, sagt Münch. Beide sind heute Geschäftsführer der Windflächenpool Kirchleuser Platte GmbH & Co.KG und vertreten die Interessen der Landeigentümer im Windgebiet.

Vor zehn Jahren klopften das erste Mal unterschiedliche Windprojektierer bei Münch und seinen Nachbarn an die Haustür, um sich die potenzielle Windfläche im Bereich des Marktes Mainleus und der Stadt Kulmbach zu sichern. Das Gros der Eigentümergruppe hatte sich schon mündlich auf einen Betreiber festgelegt, doch trotzdem blieben einige noch...


Mehr zu dem Thema