Haben Sie Ihren Schlepper gut versichert? Premium

Bei der Schlepperversicherung lässt sich Geld sparen. Bis zu 1000 € und mehr Prämienersparnis pro Schlepper und Jahr sind durchaus drin. Wir zeigen, worauf Sie achten sollten.

Jetzt ist es Zeit, die Schlepperhaftpflichtversicherung zu überprüfen. Die meisten Verträge laufen bis 31. Dezember und können bis zum 30. November gekündigt werden. Anlass genug, um sich Angebote verschiedener Versicherer einzuholen und zu vergleichen. Das kann sich lohnen!

top agrar hat 15 Versicherungen und 10 Makler um aktuelle Angebote für die 80, 150 und 250 PS-Schlepper gebeten. Acht Versicherungen und vier Versicherungsmakler haben uns ihre Prämienangebote zukommen lassen (siehe Übersichten 1 bis 3).

Das Ergebnis zeigt: Die Prämienhöhen der Schlepperversicherung unterscheiden sich bei vergleichbaren Versicherungsbedingungen teilweise gravierend, vor allem in den niedrigen Schadenfreiheitsklassen (SF-Klassen). Ein Versicherungswechsel kann also bares Geld bringen. Aber auch das Gesamtpaket muss stimmen.

SF-Klassen geschickt einsetzen:

Bei leistungsstarken Schleppern können Sie mehr als 1000 € im Jahr an Prämie einsparen (Übers. 1 bis 3). Insbesondere bei neuen Schleppern und nach Rückstufungen in niedrigere SF-Klassen empfiehlt es sich, zu vergleichen.

Wenn der Schlepper dann über Jahre schadenfrei fährt, sinkt in aller Regel die Prämie. Denn die meisten der Versicherer arbeiten mit ca. 20 SF-Klassen in der Haftpflicht- und Vollkaskoversicherung. In der höchsten SF-Klasse beträgt der Beitragsnachlass fast bis zu 80%.

Davon profitieren Sie auch beim Neuschlepper, wenn Sie den SF-Rabatt vom ausgedienten Schlepper auf den neuen übertragen. Das geht oft auch mit „ruhenden“ Rabatten, z.B. von Pkw, Lkw oder Motorrädern. Oder Sie übertragen den SF-Rabatt eines noch im Einsatz befindlichen kleinen Schleppers auf den neuen Schlepper und schließen für den kleinen Schlepper einen neuen Vertrag.

Aber aufgepasst: Oft war der alte Schlepper nur teilkaskoversichert, Sie wollen den neuen aber vollkaskoversichern. Dann müssen Sie bei einigen Versicherern in der Vollkasko des neuen Schleppers mit einer höheren SF-Klasse starten. Andere Versicherer übertragen dagegen eine günstige SF-Einstufung in der Haftpflicht auch auf die Vollkaskoversicherung. Fragen Sie konkret nach und vergleichen Sie.

Droht wegen eines kleineren Schadens eine Rückstufung, ist es oft sinnvoll, den Schaden selbst zu übernehmen, um eine Höherstufung zu vermeiden. Dabei müssen Sie den ...

Weiterlesen mit PREMIUM
Jetzt 30 Tage gratis testen
Mehr erfahren

Bauernverband SH ruft Mitglieder zu Anpassung auf

Meldung verpasst? Wir verhindern, dass Sie nicht mitreden können. Tragen Sie sich jetzt für unseren Newsletter ein und wir benachrichtigen Sie über alle wichtigen Ereignisse rund um die Landwirtschaft.


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich einloggen um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen