Landverkauf: So knacken Sie den Steuer-Riegel! Premium

V iele Landwirte wollen größere Gewinne aus Landverkäufen (z.B.Bauland)in außerlandwirtschaftliche Immobilien reinvestieren.Der Erwerb eines Miethauses,eines verpachteten Geschäftshauses oder die Beteiligung an gewerblichen Immobilien kann betriebswirtschaftlich durchaus sinnvoll sein.Die Mieteinnahmen schaffen für den Betrieb bzw.die Familie ein zweites Einkommensbein. Doch leider spielt dabei das Finanzamt nicht ohne weiteres mit.Denn Gewinne aus Landverkäufen können steuerfrei nur auf Wirtschaftsgüter des Betriebsvermögens übertragen werden.Beim Erwerb eines Mietshauses oder anderer Immobilien ist diese Voraussetzung aber nicht erfüllt.Diese zählen von vornherein zum Privatvermögen des Landwirts. Die Folge:Der erzielte Veräußerungsgewinn aus dem Landverkauf müsste voll versteuert werden.Nur der nach Abzug der Steuern verbleibende Betrag wäre für den Immobilienerwerb verfügbar. Um diese Hürde zu nehmen,wählen betroffene Landwirte bisher häufig folgende Lösung:Sie gründen entweder allein oder mit einem Familienangehörigen eine gewerbliche Immobilienfirma in der Rechtsform einer GmbH &Co.KG. Diese kauft,baut und vermietet die vorgesehenen Immobilien.Die Immobilien werden damit Betriebsvermögen des Gewerbebetriebes und erfüllen so die Voraussetzung für eine steuerfreie Übertragung der Gewinne aus dem Landverkauf. Leider hat der Gesetzgeber mit der jüngsten Steuerreform dieser Lösung ei-nen Riegel vorgeschoben.Danach ist die steuerfreie Übertragung von Veräußerungsgewinnen aus dem Einzelbetrieb eines Landwirts in das Vermögen einer Personenhandelsgesellschaft (hier GmbH &Co.KG)nicht mehr möglich.Diese...

Verpassen Sie nichts mehr!

Erhalten Sie Zugriff auf diesen und alle weiteren relevanten Beiträge sowie auf unsere exklusiven Newsletter. Testen Sie jetzt ganz unverbindlich.

30 Tage kostenlos testen
Mehr erfahren


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen