Landverkauf: So können Sie Gewinne steuerfrei reinvestieren Plus

W enn Sie land-oder forstwirtschaftliche Flächen verkaufen,brauchen Sie die Gewinne nicht sofort zu versteuern,wenn Sie diese innerhalb bestimmter Fristen wieder betrieblich reinvestieren. Dazu haben Sie folgende Möglichkeiten: Veräußerungsgewinne aus Landverkäufen können Sie steuerfrei zum Wiedererwerb von Grund und Boden verwenden.Der Kauf der Ersatzflächen muss entweder im gleichen Wirtschaftsjahr wie die Veräußerung erfolgen,oder im vorhergehenden Wirtschaftsjahr.Ist dies nicht möglich,können Sie eine sogenannte §6 b-Rücklage bilden.Diese kann dann noch innerhalb der nächsten vier Wirtschaftsjahre auf Ersatzflächen übertragen werden. Besitzen Sie mehrere Betriebe,so braucht die Reinvestition nicht unbedingt in dem Betrieb zu erfolgen,in dem die Veräußerung erfolgt ist.Sie können also auch Gewinne aus Landverkäufen auf den Kauf von Ersatzflächen im zweiten Betrieb übertragen. Eine steuerbegünstigte Reinvestition ist jedoch nur im Inland möglich.Ausländische Flächen sind nicht begünstigt. Wiedererwerb von 1 Grund und Boden Reinvestition in 2 Wirtschaftsgebäude Gewinne aus Landverkäufen können Sie steuerfrei auch in Betriebsgebäude reinvestieren.Beispiele:Neubau einer Maschinenhalle oder eines Stalles.Um-,Aus-oder Anbau vorhandener Wirtschaftsgebäude. Die Reinvestitionsfrist beträgt vier Jahre.Wenn Sie den Gewinn aus einem Landverkauf für den Neubau eines Wirtschaftsgebäudes verwenden wollen,verlängert sich die Frist auf sechs Jahre,sofern mit der Herstellung des Gebäudes...


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen