Streitpunkt

Maßhalten für ein gutes Leben für alle!

Seit ich für mein Buch über die Geschichte des Fleischessens recherchiere, versucht die große Internet-Suchmaschine, mir allerlei „livestylische“ vegane Produkte zu verhökern. Verstehen Sie mich nicht falsch: Ich mag veganes Essen, ich schätze die Küche von Ländern wie Indien oder Israel, in denen sehr viel Gemüse gegessen wird und genieße Salat, Obst, Gemüse und was man daraus machen kann – aber ich mache mein Essen nicht zu einem Teil meiner Identität.

Dabei hat mich die Geschichte der Speisetabus natürlich gelehrt, dass „wer wir sind“ immer schon viel damit zu tun hatte, „was wir essen“: Die alten Israeliten haben das Schwein mit ebenso viel Inbrunst verachtet, wie es die Hochlandbewohner von Neuguinea vergöttern. Genauso wie die Hindus die Kuh, hätten die alten Angelsachsen das...