Nachabfindung bei Windkraft, PV und Biogas Plus

Wenn Hofübernehmer in Erneuerbare Energien investieren bzw. investiert haben, sollten sie die Fallen der Nachabfindung kennen.

Im Bereich der Höfeordnung können weichende Erben eventuell Nachabfindungsansprüche geltend machen, wenn ein Hofübernehmer eine Windkraft-, PV- oder Biogasanlage baut, Flächen dafür bereitstellt oder sich an entsprechenden Anlagen beteiligt. Dabei gibt es auf beiden Seiten immer wieder Missverständnisse und rechtliche Streitfragen.

Wann Nachabfindung?

  • Windkraft: Errichtet ein Hofübernehmer eine Windkraftanlage und produziert selbst Strom, ist nur der betrieblich genutzte Strom nachabfindungsfrei. Selbst erzeugter Strom, der in das öffentliche Stromnetz eingespeist wird bzw. die Erlöse daraus sind nachabfindungspflichtig. Dabei können aber vorab der Fremdkapitalaufwand, die Unterhaltskosten, Eigenleistungen u.ä. abgezogen werden. Letztlich muss der Hofübernehmer dann meist nicht mehr viel an die weichenden Erben zahlen.5

Werden Flächen für die Errichtung einer Windkraftanlage verpachtet, ist der gesamte Erlös daraus nachabfindungspflichtig, auch wenn die Flächen weiterhin landwirtschaftlich genutzt werden. Zu den Erlösen zählen dabei nicht nur die Pachteinnahmen, sondern das gesamte Entgelt aus dem Nutzungsvertrag abzügl. der Einkommensteuer.

  • PV-Anlagen: Für PV-Anlagen gilt wie bei Windkraftanlagen, dass Erlöse aus der Stromeinspeisung in das öffentliche Netz und auch die Bereitstellung von Flächen nachabfindungspflichtig sind (siehe oben).7

  • Biogas: Für eine Biogasanlage auf eigenem Grund und Boden kommt eine Nachabfindungspflicht nur dann infrage, wenn Substrate in erheblichem Umfang zugekauft werden. Wird die Anlage nur mit selbst produziertem Substrat gefüttert, entsteht keine Nachabfindungspflicht. Bei baurechtlich eigenständigen, nach §35...

Jetzt anmelden und sofort weiterlesen. Plus

Melden Sie sich an oder erstellen Sie ein kostenloses Konto und erhalten Sie Zugriff auf diesen und alle weiteren relevanten Beiträge sowie auf unsere exklusiven Newsletter. Testen Sie jetzt, ganz unverbindlich.

Das könnte Sie auch interessieren

Nachabfindung auch beim Landgut?

vor von Hubertus Schmitte (10.02.2011)

Hat Hoferbe Flächen veräußert?

vor von Jan-Henrik Schulze-Steinen (24.01.2013)

Nachabfindung an den Bruder?

vor von Hubertus Schmitte

Hoferbe: Wie können wir unserem Bruder helfen?

vor von Hubertus Schmitte/As (28.04.2016 - Folge 17)

Muss Bruder Nachabfindung zahlen?

vor von Hubertus Schmitte (07.04.2011)

Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Auf Kommentar antworten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen