Neue Hinzuverdienstgrenzen für vorzeitige Renten Premium

Wer ab 2019 erstmals eine vorzeitige LAK-Rente bezieht, muss sich seinen Hinzuverdienst anrechnen lassen.

Als Hinzuverdienst zählt: Arbeitsentgelt aus einer Beschäftigung sowie Arbeitseinkommen z.B. aus Gewerbe und sonst. selbstständiger Tätigkeit. Für Weiterbewirtschafter mit einem Betrieb oberhalb der Mindestgröße wird zudem das Einkommen aus Land- und Forstwirtschaft angerechnet. Maßgeblich für die Ermittlung des Hinzuverdienstes ist das im Steuerbescheid ausgewiesene Einkommen.

Dabei gelten folgende Hinzuverdienstgrenzen:

  • Bis 450 € pro Monat: Volle Rente
  • Bis 1214,85 € pro Monat: 2/3-Rente.
  • Bis 1777,55 € pro Monat: 1/2-Rente.
  • Bis zu 2336,25 € pro Monat: 1/3-Rente

Wie im Einzelfall gerechnet wird zeigt folgendes Beispiel: Landwirt Georg T. hat ab dem 01.02.2019...

Weiterlesen mit PREMIUM
Jetzt 30 Tage gratis testen
Mehr erfahren

Leserfrage: Grünes Kennzeichen auf einer Demo?

Meldung verpasst? Wir verhindern, dass Sie nicht mitreden können. Tragen Sie sich jetzt für unseren Newsletter ein und wir benachrichtigen Sie über alle wichtigen Ereignisse rund um die Landwirtschaft.

Artikel geschrieben von

Anne Schulze Vohren

Redakteurin Betriebsleitung

Schreiben Sie Anne Schulze Vohren eine Nachricht

Das könnte Sie auch interessieren


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich einloggen um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen